Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

  • Arbeitsbedingungen der Pflegekräfte in Sachsen: Vereinbarkeit von Familie und Beruf noch zu wenig im Fokus

    16.07.2021  Eine aktuelle Datenanalyse der DAK-Gesundheit zum Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG) in Sachsen zeigt: Auf Grundlage dieses Gesetzes wurden im Freistaat bislang 23,9 Millionen Euro an Pflege-Einrichtungen ausgezahlt, um die Arbeitsbedingungen der Pflegekräfte zu verbessern. Für Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie wurden bislang nur wenige Förderanträge gestellt. Simone Lang MdL begrüßt die aktuellen Nachbesserungen an dieser Stelle durch die Bundespolitik.

  • Dance-Challenge: Sachsens beste Tanztalente gekürt

    17.06.2021  Mehr als 700 Tanztalente haben bei der DAK-Dance-Challenge mitgemacht. Im virtuellen Tanzwettbewerb wurden die achtjährige Jasmina Pötschke aus Pirna (Kategorie Kids), Anika-Sophie Gehrisch (12) aus Zwickau (Kategorie Young Teens) und Maxi Stölzel (17) aus Pulsnitz (Kategorie Teens) als beste Tanztalente in Sachsen gekürt. Schirmherrin des Wettbewerbs in Sachsen ist Kulturministerin Barbara Klepsch.   

  • Chemnitzerin gewinnt mit Obdachlosen-Initiative bei Bundeswettbewerb für ein gesundes Miteinander

    09.06.2021  „Gesichter für ein gesundes Miteinander“: Beim Bundeswettbewerb für besonderes Engagement in Corona-Zeiten gewann die 16-jährige Chemnitzerin Janice Schmelzer mit ihrer Obdachlosen-Initiative „Spendensparschwein Rosalie“ den dritten Platz in der Kategorie „Gesichter für eine gesunde Gesellschaft“. Zuvor hatte sie bereits den Landeswettbewerb in Sachsen gewonnen. 

  • 17 Prozent weniger Krebsvorsorge-Screenings im Corona-Jahr 2020

    26.05.2021  Die Corona-Pandemie hat in Sachsen zu einem deutlichen Rückgang der Krebsvorsorge geführt. So wurden von Januar bis September 2020 im Vergleich zum Vorjahr 17 Prozent weniger Screenings in sächsischen Arztpraxen durchgeführt. Das zeigt eine DAK-Sonderanalyse von ambulanten Abrechnungsdaten der Jahre 2019 und 2020.

  • DAK-Umfrage: Sachsen gehen in Gesundheitsfragen immer öfter digital

    21.04.2021  Seit der Corona-Krise nutzen die Sachsen in Gesundheitsfragen digitale Möglichkeiten häufiger als in der Zeit davor. Die dafür nötigen digitalen Gesundheitskompetenzen sind im Freistaat unterschiedlich ausgeprägt. Das nötige Wissen wollen die Sachsen bevorzugt mit Videos und Online-Coachings erwerben. Bei der Förderung dieser Kompetenzen schreiben die Sachsen den Krankenkassen und der Ärzteschaft eine zentrale Rolle zu.