Sicherheitshinweis

Ih

Presse

Hamburg

  • Modellprojekt Antibiotikavergabe

    09.10.2019: Die Kassenärztliche Vereinigung Hamburg (KVH) und die Mehrzahl der Krankenkassen (AOK Rheinland/ Hamburg, Betriebskrankenkassen, DAK-Gesundheit und IKK classic) fördern in einem gemeinsamen Modellprojekt erstmals den Einsatz des quantitativen CRP-Schnelltests. Ziel des Projekts ist die deutliche Reduzierung unnötig und ungezielt verabreichter Antibiotika, um die Entwicklung multiresistenter Keime zu verhindern.

  • Hamburg Towers

    04.10.2019: Wenn gleich die Hamburg Towers als Aufsteiger in die easyCredit Basketball Bundesliga äußerst gesund sind, kann es nie schaden, einen verlässlichen Gesundheitspartner für den Ernstfall an seiner Seite zu wissen. Einen davon haben die Norddeutschen nun mit der DAK-Gesundheit gefunden, deren Sponsoring auf Premium-Ebene zunächst über eine Spielzeit andauern wird.

  • Hamburg: Schülerin aus Niendorf gewinnt Plakatwettbewerb gegen Komasaufen

    21.06.2019: „bunt statt blau“: Unter diesem Motto beteiligten sich im Frühjahr bundesweit fast 9.000 Schülerinnen und Schüler am Plakatwettbewerb der DAK-Gesundheit gegen das sogenannte Komasaufen bei Jugendlichen. 

  • Gesundheitsreport 2019

    06.06.2019: Mehr als die Hälfte der rund 1,1 Millionen Erwerbstätigen in Hamburg nutzen Computerspiele. Davon  weist jeder Dreizehnte ein hohes Risiko für die Entwicklung einer Spielsucht auf und 19.000 gelten sogar als spielsüchtig.

  • DAK-Gesundheit und Asklepios Kliniken Hamburg unterstützen Nachsorge für Krebspatienten

    06.03.2019 Viele Hamburger erkranken an Krebs: Nach aktuellen Daten des Statistischen Landesamtes Hamburg behandelten die Krankenhäuser in der Hansestadt im Jahr 2017 fast 39.000 Patienten aufgrund einer sogenannten Neubildung.

  • Hamburg: Mehr als jedes vierte Kind ist chronisch krank

    12.02.2019 Asthma, Neurodermitis, Heuschnupfen – in Hamburg ist mehr als jedes vierte Kind körperlich chronisch krank. Acht Prozent leiden an einer psychischen Erkrankung mit potentiell chronischem Verlauf.

  • Bürgermeister Peter Tschentscher startet DAK-Kampagne „bunt statt blau“ 2019 in Hamburg

    31.01.2019 Kunst gegen Komasaufen: Unter diesem Motto starten Hamburger Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher und die DAK-Gesundheit die erfolgreiche Kampagne „bunt statt blau“ 2019 zur Alkoholprävention in der Hansestadt.

  • Hamburg: Schülerin aus Rotherbaum gewinnt Plakatwettbewerb gegen Komasaufen

    18.06.2018 „bunt statt blau“: Unter diesem Motto beteiligten sich im Frühjahr bundesweit fast 8.000 Schülerinnen und Schüler am Plakatwettbewerb der DAK-Gesundheit gegen das sogenannte Komasaufen bei Jugendlichen. Das beste Plakat Hamburgs gestaltete die 14-jähirge Schülerin Laura Podien von der Sophie-Barat-Schule aus Rotherbaum.

  • Immer mehr Hamburger mit Rückenschmerzen in Klinik

    11.04.2018 Rätsel Rücken: Trotz Prävention und zahlreicher Gesundheitskurse leiden in Hamburg rund 700.000 Menschen mindestens einmal im Jahr unter Rückenschmerzen.

  • Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks startet DAK-Kampagne „bunt statt blau“ 2018 in Hamburg

    31.01.2018 Kunst gegen Komasaufen: Unter diesem Motto starten die Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks und die DAK-Gesundheit die erfolgreiche Kampagne „bunt statt blau“ 2018 zur Alkoholprävention in Hamburg. Der Plakatwettbewerb für Schüler zwischen zwölf und 17 Jahren findet zum neunten Mal statt.