Sicherheitshinweis

Ih

Ein Workout für den ganzen Körper


Stand Up Paddling ist ein cooles Ganzkörper-Workout. Du trainierst deine Körperspannung, schulst den Gleichgewichtssinn, bewegst beim Paddeln die gesamte Muskulatur und stärkst das Herz-Kreislauf-System. Angst vorm Runterfallen brauchst du bei ruhigem Wasser übrigens eher nicht zu haben, denn die Boards sind kippstabiler als z.B. Surfbretter. Trotzdem musst du natürlich schwimmen können. Und du solltest dich gut mit Sonnenschutz eincremen.


Es geht auch schwieriger – mit Yoga & Co.


Was Patric kann, kannst du auch: Wenn das Wasser ruhig ist, du sicher auf dem Board stehst und mehr Action willst, dann probiere es doch mal mit Yoga- oder Pilatesübungen. Am besten im Sitzen oder kniend anfangen – perfekt, um Stabilität und Balance zu stärken. Du wirst sehen: Das macht nicht nur Spaß, sondern kann auch sehr meditativ und entspannend sein! Kein Wunder, dass immer mehr Fitness-Fans davon begeistert sind und es inzwischen vielerorts tolle SUP-Kursangebote gibt.