Vertragsabsichten und Ausschreibungen

Werden Sie unser Leistungspartner

Die DAK-Gesundheit hat das Ziel, für ihre Versicherten eine qualitativ hohe und reibungslose Versorgung mit Hilfsmitteln sicherzustellen. Informieren Sie sich hier über unsere aktuellen Ausschreibungen und Vertragsabsichten.

Ausschrei­bungen

Ausschreibung Stomaartikel

Die DAK-Gesundheit beabsichtigt neue Verträge nach § 127 Abs. 1 SGB V über die Versorgung ihrer Versicherten mit Stomaartikeln der Produktgruppe 29 sowie der in diesem Zusammenhang notwendigen Inkontinenzhilfen der Produktgruppe 15 bei Urostoma zu schließen:

Medizinische Hilfsmittel
Veröffentlichungsdatum: 06.11.2017
Auftragsart: Lieferauftrag
Angebotsfrist: 26.01.2018 - 12.00 Uhr
Region: Deutschland
Art der Bekanntmachung: Ausschreibung

Kurzbeschreibung

Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber: Versorgung der Versicherten der DAK-Gesundheit mit Stomaartikeln der Produktgruppe 29 sowie der in diesem Zusammenhang notwendigen Inkontinenzhilfen der Produktgruppe 15 bei Urostoma.

CPV-Code für Medizinische Hilfsmittel: 33196000

Kontaktstelle: DAK-Gesundheit, Mariam Shirdel, Zentraleinkauf und Vergabestelle, Marketing, Presse, Druck / sonstige Dienstleistungen (0042 70), Nagelsweg 27 - 31, D-20097 Hamburg, E-Mail: ed.kad@elletsebagrev

Den vollständigen Bekanntmachungstext finden Sie im Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union (2017/S 213-442130), auf der TED-Website abrufbar.

Vertrags­ab­sichten

Bekanntmachung nach § 127 Abs. 2 Satz 3 SGB V
Vertragsabsicht „aufsaugende Inkontinenzhilfen im häuslichen Bereich“

Die DAK-Gesundheit beabsichtigt mit Wirkung ab 1. Oktober 2018 Verträge nach § 127 Abs. 2 SGB V über die aufzahlungsfreie Versorgung ihrer Versicherten mit aufsaugenden Inkontinenzhilfen der Produktgruppe (PG) 15 im häuslichen Bereich einschließlich evtl. notwendigem Zubehör und allen damit zusammenhängenden Dienst- und Serviceleistungen zu schließen.

Die Vergütung soll über monatliche Pauschalen erfolgen, mit denen alle notwendigen Versorgungsleistungen abgegolten sind.

Verhandlungsbasis ist der von uns vorbereitete Rahmenvertrag mit den Anlagen Anlage B „elektronischer Kostenvoranschlag“ und Anlage C „Datenschutz“; die Anlage A „MIP/ Wiedereinsatz“ findet für diesen Produktbereich keine Anwendung. Die vorgenannten Vertragsunterlagen können interessierte Leistungserbringer im Vertragsmanager einsehen und dort auch herunterladen.

Mit den neuen Verträgen füllen wir das Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung (Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz – HHVG) mit Leben. Für die betroffenen Kund(inn)en soll damit eine spürbare Qualitätssteigerung in Form erweiterter Service-, Dienst- und Versorgungsleistungen einhergehen.

Die über den Rahmenvertrag nebst Anlagen A bis D hinaus notwendigen speziellen Regelungen sollen Inhalt einer Anlage 15sH „aufsaugende Inkontinenzhilfen der PG 15 im häuslichen Bereich“ werden.

Bei Interesse an einem Vertrag nehmen wir gern Ihren Entwurf zur Gestaltung der Anlage 15sH mit innovativen Ideen zur Vereinbarung und Sicherstellung einer qualitätsorientierten Versorgung im Sinne des HHVG nebst Preisangebot entgegen. Diesen richten Sie bitte schriftlich an die

DAK-Gesundheit
Fachbereich Hilfsmittel und Sonstige Leistungen (0032 10)
Nagelsweg 27 – 31
20097 Hamburg.

Angebote, die nach dem 30.09.2018 eingehen, können nicht mehr berücksichtigt werden.

Nach Abschluss der Verhandlungen besteht die Möglichkeit eines Vertragsbeitrittes nach § 127 Abs. 2a SGB V. Für interessierte Leistungserbringer stehen die geschlossenen Verträge sukzessive im Vertragsmanager zur Verfügung.

Fragen können Sie an ed.kad@tnemeganamlettimsflih richten.

Bekanntmachung nach §127 Abs. 2 Satz 3 SGB V
Vertragsabsicht Trinknahrung und orale Nahrungssupplemente

Die DAK-Gesundheit hat zum 01.10.2017 einen Vertrag nach § 127 Abs. 2 SGB V über die Versorgung der anspruchsberechtigten DAK-Versicherten mit Trinknahrung und oralen Nahrungssupplementen sowie aller damit zusammenhängenden Dienst- und Serviceleistungen geschlossen.

Leistungserbringer, die einem Vertrag nach § 127 Abs. 2 SGB V zu den gleichen Bedingungen als Vertragspartner beitreten möchten (gemäß § 127 Abs. 2a SGB V), finden die aktuell geschlossenen Verträge in unserem Online-Vertragsmanager.

Die DAK-Gesundheit wird eine Versorgung nur durch Vertragslieferanten zulassen; Abgrenzungskriterium ist das Verordnungsdatum. Laufende Genehmigungen behalten ihre Gültigkeit; es gilt der genehmigte Verordnungszeitraum.

Fragen können Sie an ed.kad@gnurhan richten.

Zuletzt aktualisiert:
Wed Sep 26 15:43:45 CEST 2018