Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

Die DAK-Gesundheit hat das Ziel, für ihre Versicherten eine qualitativ hohe und reibungslose Versorgung mit Hilfsmitteln und Verbandmitteln sicherzustellen. Informieren Sie sich hier über unsere aktuellen Vertragsabsichten.

Bekanntmachung nach § 127 Abs. 1 SGB V

Vertragsabsicht: 09.30.01 Monophasische Elektrotherapiegeräte bei Hautfunktionsstörungen

Die DAK-Gesundheit beabsichtigt neue Verträge nach § 127 Abs. 1 SGB V über die Versorgung der anspruchsberechtigten DAK-Versicherten mit Elektrotherapiegeräten bei Hautfunktionsstörungen (Iontophoresegeräte) sowie aller damit zusammenhängenden Dienst- und Serviceleistungen abzuschließen.

Verhandlungsbasis ist der von der DAK-Gesundheit vorbereitete Rahmenvertrag mit den entsprechenden Anlagen und Anhängen.

Die Vertragsunterlagen können von interessierten Leistungserbringern, deren Gemeinschaften oder Verbänden hier eingesehen und heruntergeladen werden.

Vertrags- und Preisangebote richten Sie bitte schriftlich an hilfsmittelmanagement@dak.de.


Bekanntmachung nach § 127 Abs. 1 SGB V

Vertragsabsicht: Fremdkraftbetriebene Kniebewegungstrainer (32.04.01) und Schulterbewegungstrainer (32.09.01)
     
Die DAK-Gesundheit beabsichtigt neue Verträge nach § 127 Abs. 1 SGB V über die Versorgung der anspruchsberechtigten DAK-Versicherten mit Fremdkraftbetriebenen Knie- und Schulterbewegungstrainern sowie aller damit zusammenhängenden Dienst- und Serviceleistungen abzuschließen.

Verhandlungsbasis ist der von der DAK-Gesundheit vorbereitete Rahmenvertrag mit den entsprechenden Anlagen und Anhängen.

Die Vertragsunterlagen können von interessierten Leistungserbringern, deren Gemeinschaften oder Verbänden hier eingesehen und heruntergeladen werden.

Vertrags- und Preisangebote richten Sie bitte schriftlich an hilfsmittelmanagement@dak.de.


Bekanntmachung nach § 127 Abs. 1 SGB V

Vertragsabsicht: Niederfrequente Elektrostimulationsgeräte zur Schmerzbehandlung (09.37.01) und Muskelstimulation (09.37.02.0 und 09.37.02.1)
 
Die DAK-Gesundheit beabsichtigt neue Verträge nach § 127 Abs. 1 SGB V über die Versorgung der anspruchsberechtigten DAK-Versicherten mit Elektrostimulationsgeräten zur Schmerzbehandlung und zur Muskelstimulation sowie aller damit zusammenhängenden Dienst- und Serviceleistungen abzuschließen.

Verhandlungsbasis ist der von der DAK-Gesundheit vorbereitete Rahmenvertrag mit den entsprechenden Anlagen und Anhängen.

Die Vertragsunterlagen können von interessierten Leistungserbringern, deren Gemeinschaften oder Verbänden hier eingesehen und heruntergeladen werden.

Vertrags- und Preisangebote richten Sie bitte schriftlich an hilfsmittelmanagement@dak.de.