Feedback

Lob und Kritik

Ihre Meinung ist uns wichtig.

Internetsucht: Smartphones, Onlinegames, Facebook – alles über die neue Abhängigkeit

Das große Themen-Special der DAK-Gesundheit für Betroffene und Angehörige

Die sogenannte Internetsucht ist ein Negativtrend der sich in der heutigen Zeit leider immer häufiger zeigt. Das Internet gehört ganz selbstverständlich zu unserem Leben und erleichtert uns den Alltag in vielerlei Hinsicht. Kennen wir den Weg nicht, lassen wir uns einfach von Google Maps navigieren und gelangen so schnell an unser Ziel. Informationsbeschaffung, das Pflegen sozialer Kontakte, Freizeitbeschäftigung – all das und noch vieles mehr bietet uns das Internet täglich und rund um die Uhr, wann immer wir wollen. Doch das hat nicht nur Vorteile! Aus dieser Selbstverständlichkeit der ständigen Verfügbarkeit sowie aus dem emotionalen und funktionalen Nutzen entwickelt sich in einigen Fällen eine Internetsucht. In unserem Themenspecial setzen wir uns mit der Sucht im Internet auseinander und geben hilfreiche Tipps für Betroffene und Angehörige.

Internet und Sucht

Zuerst sollten Sie sich kritisch selbst die Frage beantworten, wie oft am Tag Sie online sind. Ist diese Stundenzahl in Ihrer Wahrnehmung noch in einem normalen Rahmen? Oder handelt es sich möglichweiße schon um eine Internetsucht? Fragen Sie Angehörige und Freunde und reden Sie gegebenenfalls mit ihnen darüber. Dies gilt im Übrigen auch für Angehörige, die festgestellt haben, dass sich jemand in ihrem näheren Umfeld zurückzieht und die meiste Zeit im Internet verbringt. Nehmen Sie kaum noch am sozialen Umfeld in der Offline-Welt teil, sollten Sie sich fragen, ob Sie unter Internetsucht leiden. Hierzu kann Ihnen auch unser Selbsttest „Bin ich internetsüchtig“ eine erste Einschätzung liefern.

Internetsucht – Hilfe und Informationen von den Experten

Alle Informationen und viele Fallbeispiele zum Thema Internetsucht finden Sie auch in den Broschüren in unserer Mediathek im Themenbereich „Krankheit und Sucht“, die das Deutsche Zentrum für Suchtfragen des Kindes- und Jugendalters (DZSKJ) mit Unterstützung der DAK-Gesundheit zur Verfügung stellt oder unter www.computersuchthilfe.info.

Hilfe bei Internetsucht

Sollte sich bestätigen, dass Sie an Internetsucht leiden, gibt es wie bei jeder anderen Sucht Mittel und Wege dieser zu entkommen. Wir als Ihre Krankenkasse stehen an Ihrer Seite und helfen Ihnen weiter.

Alle Informationen zur Internetsucht

Weiterführende Informationen