Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

Darum sind Vitamine Multitalente

Unter Vitaminen versteht man eine sehr große Gruppe ganz unterschiedlicher Hilfsstoffe. Einzelne Vitamine erfüllen häufig mehrere Aufgaben im Körper, sie sind also richtige Multitalente.

Die wichtigsten Vitamine im Überblick:

  • Vitamin A
    Vitamin A ist besonders wichtig für die Augen, z. B. für gutes Sehen bei Dämmerung. Es unterstützt auch das Wachstum von Knochen und Zellen. Außerdem hält Vitamin A die Schleimhäute gesund und hilft dadurch, Krankheiten abzuwehren.
  • Vitamin B1, B2 & B6
    Vitamin B1 ist wichtig für den Kohlenhydratstoffwechsel und unterstützt Muskeln und Nerven. Vitamin B2 hilft den Zellen, Energie aus Kohlenhydraten, Fett und Eiweiß zu holen, und  unterstützt das Wachstum des Embryos. Vitamin B6 ist wichtig für den Eiweißstoffwechsel und hilft, gespeicherte Kohlen-hydrate in Energie umzuwandeln.
  • Vitamin B12
    Vitamin B12 hilft, rote Blutkörperchen zu bilden und Nerven  zu schützen.
  • Vitamin C
    Vitamin C schützt unsere Zellen vor freien Radikalen und fördert die Wundheilung. Es hilft, die Sauerstoffzufuhr zu den Zellen zu regeln, und unterstützt unser Immunsystem.
  • Vitamin D
    Vitamin D ist vor allem für den Aufbau unserer Knochen wichtig.
  • Vitamin E
    Vitamin E schützt unsere Zellwände vor Angreifern wie freien Radikalen und hemmt Entzündungen.
  • Folsäure
    Folsäure ist wichtig für Wachstums- und Entwicklungsprozesse, beispielsweise während der Schwangerschaft.
  • Biotin
    Biotin hilft, Hautgewebe und Blutzellen zu bilden. Es ist wichtig für die Nerven und den Energiestoffwechsel.
  • Niacin
    Niacin reguliert den Feuchtigkeitshaushalt der Haut und hilft, Botenstoffe im Gehirn zu bilden.
  • Pantothensäure
    Pantothensäure hilft, Fettsäuren in die Zellwände einzubauen, fördert das Haarwachstum und die Pigmentierung der Haut.

Das brauchen wir täglich an Vitaminen + Frühstücks-Rezepte

Iss fünf Portionen Gemüse oder Obst am Tag.

  • Variante A: eine Banane zum Morgenmüsli, eine Möhre am Vormittag, Gemüse zum Mittag, einen Apfel zum Pausenkaffee, abends einen Salat.
  • Variante B: morgens einen Apfel auf die Hand, vor- und nachmittags eine Saftschorle, mittags eine kleine Paprika zum Käsebrötchen, abends eine Portion Gemüsesuppe mit Putenstreifen.
  • Diese einfache Regel garantiert, dass Sie bestens mit allen Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen versorgt sind.
  • Unser Tipp: Sie können eine der Portionen durch ein Glas Frucht- oder Gemüsesaft oder durch Schorlen ersetzen

EIN GUTER START IN DEN TAG – FRÜHSTÜCK IMMER WIEDER ANDERS

Wachmacher

  • 1/4 l Dickmilch
  • 1/4 l Gemüsesaft
  • 1 Stück Salatgurke, ganz fein geraffelt
  • 1 Spritzer Tabasco
     

Zubereitung:
Alle Zutaten mischen
 

Wilhelmodereva

  • 2 Scheiben Vollkorntoast, gebuttert
  • 2 Äpfel
  • 1 TL Honig
  • 1 EL Joghurt
  • 2 TL Weizenkeime
  • Etwas Meerrettich
     

Zubereitung:
Äpfel raspeln, mit den anderen Zutaten  vermengen und auf gebutterten Vollkorntoast streichen.

Csárda

  • 1/2 rote Paprikaschote
  • 1 kleine Gewürzgurke
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Ei
  • 1 Scheibe Vollkorntoast, gebuttert
     

Zubereitung:
Paprikaschote und Gewürzgurke würfeln und in einer kleinen Pfanne mit Olivenöl anbraten, zur Seite schieben,  daneben ein Spiegelei setzen, gut durchbraten. Die Gemüsemasse auf einen gebutterten Vollkorntoast geben, Spiegelei obenauf.


Caribbean Corn

  • 1 Orange
  • 1/2 Banane
  • 5 EL Naturjoghurt (ca. 150 g)
  • 5 EL Müsliflocken (ca. 90 g), Sorte nach Belieben, zuckerfrei, mit Trockenfrüchten, z.B. ungeschwefelten Sultaninen
     

Zubereitung:
Obst klein schneiden und mit dem Joghurt verrühren. Müsli untermischen

Toast Bavaria

  • 2 Scheiben Vollkorntoast, gebuttert
  • 2 Salatblätter
  • Etwas Blauschimmelkäse
  • Feine Birnenschnitze
     

Zubereitung
Toastscheiben buttern und mit je einem Salatblatt belegen. Auf einem davon Käse und Birnenschnitze verteilen. Alles zusammenklappen.

Bananarama

  • 1 Banane
  • Zimt oder Meerrettich
  • 1 Roggenbrötchen, gebuttert
     

Zubereitung: 
Eine Banane zerdrücken, wer es lieber süß mag, würzt mit etwas Zimt, wer es lieber pikant mag, mischt etwas Meerrettich unter. Die Masse auf ein gebuttertes Roggenbrötchen streichen.

Vitamintabelle

Man unterscheidet fettlösliche (A, D, E, K) und wasserlösliche Vitamine. Die besten Vitaminquellen finden Sie in der folgenden Tabelle:

A

D

E

K

C

B1

B2

B6

B12

Folsäure

Biotin

Niacin

Pantothensäure

Getreide

   

**

 

**

**

*

 

**

**

**

 

Kartoffeln

    

*

**

 

**

     

Gemüse

*

  

*

*

  

**

 

*

**

  

Hülsenfrüchte

     

**

     

**

 

Obst

**

   

*

    

*

   

Milcherzeugnisse

   

*

  

*

 

**

  

**

**

Fleisch

   

**

 

*

 

*

*

  

**

**

Fisch

 

*

     

**

**

 

**

**

**

Eier

   

*

       

**

**

Fettm/Öl

**

**

*

          

* = guter Vitaminlieferant, ** = sehr guter Vitaminlieferant.


DER FIT-FOOD-CHECK: VITAMINREICHE LEBENSMITTEL

Gemüse und Obst enthalten eine ideale Mischung aus Einfach- und Mehrfachzuckern. Dadurch liefern sie in Verbindung mit Ballaststoffen und Wasser sowohl schnell als auch langfristig wirkende Energie.

Die Fit-Food-Wertung: perfekt!