Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

  • Kostenübernahme

    Wir übernehmen die Kosten für Krankenfahrzeuge, die jeweils medizinisch notwendig und von Ihrem Arzt verschrieben worden sind. Ein Eigenanteil fällt nicht an. Sie müssen lediglich die gesetzlich vorgeschriebene Zuzahlung leisten, die Sie direkt an den Vertragspartner zahlen.

    Sofern Sie sich für Wunschprodukte entscheiden, fällt unter Umständen eine private Aufzahlung für Sie an. Die Beratung übernimmt Ihr Vertragspartner.

  • Sie haben bei medizinischer Notwendigkeit Anspruch auf:

    • Hilfsmittel, die die Qualitätsstandards erfüllen
    • individuelle, geschlechtsspezifische Beratung und Betreuung durch geschultes Fachpersonal
    • kostenfreie Beratung, Erprobung, Anpassung, Montage, Auslieferung und Einweisung in den Gebrauch des Hilfsmittels
    • technischen Notdienst
    • erforderliche Nachbetreuung und Reparaturen
    • Wartung und Instandsetzung, gegebenenfalls die Ersatzbeschaffung innerhalb von zwei Werktagen
    • sicherheitstechnische Kontrollen
    • kostenfreie Rückholung und Entsorgung
    • medizinisch notwendiges Zubehöre und Zurüstungen

    Standard-, Leichtgewicht- und Toilettenrollstühle

    Für Informationen zu Standard-, Leichtgewicht- und Toilettenrollstühlen schauen Sie bitte in unserem Hilfsmittel A-Z unter Rollstühle oder Toilettenrollstühlen nach.

    Adaptivrollstühle (auch Aktivrollstühle genannt)

    • Rahmen starr oder faltbar, Sitz- und Rückenbespannung anpassbar, Seitenteile fest angeschraubt, mit integriertem Kleiderschutz, Fußstützen oder Bügel auf Unterschenkellänge einstellbar, abnehmbar oder wegschwenkbar, Fußplatte tiefenverstellbar, höhen- und winkelverstellbar, hoch-/wegklappbar
    • Bremsen zur Bedienung durch den Rollstuhlnutzer
    • über Schnellkupplung (Steckachse etc.) abnehmbare Antriebsräder mit Greifreifen
    • Schiebegriffe abschwenkbar, höhenverstellbar, Fußbrettverriegelung, Sitzkissen mind. 3 cm einschl. Bezug, Rückenlehnen, einschl. Bezug, Rückenlehne abklappbar, abfaltbar
    • Luftpumpe, Werkzeug, passive Beleuchtung, Stockhalter, Hand- und Speichenschutz transparent,
    • Kniehebelbremse, Trommelbremse (auch für Begleitperson), Bremshebelverlängerung auch abklappbar
    • Radstandsverlängerung, Stützrollen oder Antikippstützen (fest montiert) einseitig oder paarige Versorgung, Ankippbügel, Ankipphilfe, Begurtung
    • Rückenwinkelverstellung, Fersenhalter, Schuhanschnallriemen, Fersenschale
    • Kleiderschutz, Seitenteil, steckbar oder fest montiert inkl Spitzschutz aus Aluminium oder Carbon
    • Armauflage abklappbar
    • alle Arten von Luftbereifung oder pannensichere Bereifung

    Elektromobile

    • aufladbare Akkus, Ladegerät
    • Armlehnen hochschwenkbar, Lenksäule, Elektromagnetisches Bremssystem, geeignete Beleuchtung
    • Begrenzung der max. Geschwindigkeit auf 6 km/h
    • gefedertes Fahrwerk oder gefederter Sitz, Beinschutzdecke, Sicherheitsgurt, Werkzeug, Stockhalter, Einzelradfederung, Rückspiegel

    Elektrorollstühle

    • wartungsfreie aufladbare Akkus, Ladegerät
    • Höhenverstellbare Seitenteile, Beinstützen und Armlehnen (Standard oder höhenverstellbar)
    • geeignete Beleuchtung
    • Begrenzung der max. Geschwindigkeit auf 6 km/h
    • Beinschutzdecke, Sitzkissen Standard bis 6 cm, einschließlich Bezug und Rückenkissen
    • pannensichere oder pannengeschützte Bereifung
    • Sicherheitsgurt, Stockhalter, Kopfstütze, Spritzschutz, Rückspiegel, Beleuchtung, Hupe/Signalgeber

    Multifunktionsrollstühle (auch Pflegerollstühle genannt)

    • manuelle Sitzkantelung, Kopfstütze, Rückenlehnenverlängerung, Therapietisch, Inkontinenzbezug
    • höhen und winkelverstellbare Beinstützen, Trommelbremse (inkl. für Begleitperson)
    • Stockhalter, Bremshebelverlängerung, alle Radversionen, Speichenschutz, Sicherheitsgurt, Steckachse, Pelotten, Abduktionskeil, Radstandsverlängerung, höhenverstellbare Armlehnen

    Duschrollstühle

    • Armauflagen, Seitenteile/Armauflagen für seitlichen Transfer abnehmbar, wegklappbar oder absenkbar
    • Sitz mit Hygieneausschnitt
    • Fußstützen einstellbar, abnehmbar oder wegschwenkbar, Fußplatte hoch/wegklappbar -Schiebestange oder Schiebegriffe
    • alle Rollen oder Räder schwenkbar, mindestens zwei mit Feststellbremse und Richtungsfeststeller
    • vom Rollstuhlbenutzer bedienbare Bremsen
    • Zubehör, wenn medizinisch notwendig wie: Sitzkantelung, verstellbarer Rücken, Toiletteneinrichtung, Rückenlehne aus gepolsterter Kunststoffbespannung

    Rollstuhl-Schubgeräte

    • wartungsfreie aufladbare Akkus, Ladegerät
    • Halterung/Anbauset, Kippstützen
    • Montage
  • Vertragspartner

    Sie haben die freie Auswahl unter allen Vertragspartnern der DAK-Gesundheit. Mit unserem Hilfsmittellotsen können Sie gleich einen qualifizierten Partner auswählen und mit der Lieferung beauftragen.

  • Rückgabe

    Wenn Sie Ihr Krankenfahrzeug nicht mehr benötigen, informieren Sie bitte Ihren Vertragspartner.