Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

Presse

Einladung zur Jubiläumsveranstaltung „bunt statt blau“ am 25. Juni

10 Jahre „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen“ mit Auszeichnung der Bundessieger des DAK-Plakatwettbewerbs 2019

„bunt statt blau“ feiert Jubiläum: Unter dem Motto „Kunst gegen Komasaufen“ startete die DAK-Gesundheit mit der Bundesdrogenbeauftragten als Schirmherrin vor zehn Jahren einen Plakatwettbewerb. Seitdem haben sich mehr als 100.000 Schülerinnen und Schüler kreativ mit dem Risiko des Rauschtrinkens beschäftigt und Plakate für ein buntes Leben ohne Alkoholmissbrauch entworfen.


Allein 2019 gingen fast 9.000 Plakatentwürfe ein. Die Bundesjury wird Ihnen die besten Arbeiten vorstellen und die jugendlichen Preisträger im Rahmen einer Jubiläumsveranstaltung ehren. Hierzu möchten wir Sie herzlich einladen.


Jubiläumsveranstaltung „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen“ 2019


Wann?           Dienstag, 25. Juni 2019, von 11 bis 13 Uhr

Wo?                DRIVE.Volkswagen Group Forum

                        Unter den Linden 21 A, 10117 Berlin

Wer?               Marlene Mortler, MdB, Drogenbeauftragte der Bundesregierung

                        Andreas Storm, Vorstandsvorsitzender der DAK-Gesundheit

                        Sänger Emree Kavás mit Live-Auftritt


Alle Bundessieger und die Mitglieder der Bundesjury stehen für Interviews und Fotos zur Verfügung.


Prävention von riskantem Alkoholkonsum im Jugendalter

Im Anschluss an die Siegerehrung findet zum Thema Prävention von riskantem Alkoholkonsum im Jugendalter von 12 bis 13 Uhr eine Podiumsdiskussion statt, zu der Sie ebenfalls herzlich eingeladen sind. Experten und Politiker diskutieren über die Bedeutung und Möglichkeiten der Suchtprävention. Prof. Reiner Hanewinkel vom IFT Nord in Kiel wird Ergebnisse aus der „bunt statt blau“ begleitenden Präventionsforschung erläutern.


Bitte teilen Sie uns auf dem beiliegenden Antwortschreiben mit, ob Sie an der Jubiläumsveranstaltung teilnehmen möchten.


Freundliche Grüße

Jörg Bodanowitz

Jörg Bodanowitz

Chef-Pressesprecher

Bild zum Download