Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

Wann beteiligen wir uns an den Kosten?

  • Die Zentrale Prüfstelle für Prävention hat Ihre Ernährungsberatung zertifiziert. Entsprechende Kurs-Angebote in Ihrer Nähe finden Sie in unserer Präventionskurs-Suche.
  • Sie müssen mindestens an 80 Prozent der Kurstermine teilgenommen haben.
  • Die DAK-Gesundheit bezuschusst jährlich maximal zwei Gesundheitskurse aus den Bereichen Bewegung, Entspannung, Ernährung oder Suchtentwöhnung.

Wie hoch ist der Zuschuss für die Ernährungsberatung?

Für Erwachsene übernehmen wir 85 Prozent der Kosten für die Ernährungsberatung innerhalb eines fortlaufenden Kurses. Wenn Sie von einer Zuzahlung befreit sind, zahlen wir 90 Prozent. Für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre übernimmt die DAK-Gesundheit die gesamten Teilnahmegebühren. Allerdings erstatten wir nur maximal 75 Euro pro Kurs oder Maßnahme.

Wenn Sie eine Einzelberatung wählen, können Sie bis zu fünf Termine in Anspruch nehmen. Auch hier übernehmen wir für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre 100 Prozent der Kosten, maximal jedoch nur 35 Euro für die Erstberatung (mindestens 60 Minuten Dauer) und maximal je 23 Euro für bis zu vier Folgeberatungen (mindestens 30 Minuten Dauer). Erwachsenen erstatten wir 80 Prozent der Kosten, maximal 35 Euro. Wer von einer Zuzahlung befreit ist, erhält 90 Prozent, maximal 23 Euro.

Wie erhalte ich mein Geld zurück?

Lassen Sie sich vom Kursleiter nach Abschluss des Präventionskurses eine Teilnahmebescheinigung ausstellen und schicken Sie diese an uns.

Bescheinigung einreichen

Ernährungsberatung mit Ihrer Krankenkasse

In einer Ernährungsberatung bekommen Sie Informationen und individuelle Beratung zu den verschiedenen Zusammenhängen im Bereich Ernährung: Wie wird unsere Nahrung hergestellt? Was bewirkt Essen im Körper? Wie können Sie ausgewogener essen? Worauf sollten Sie bei der Ernährung achten, um gesund und fit zu bleiben?

Die DAK-Gesundheit beteiligt sich an den Kosten für die Kurse, wenn diese von qualifizierten Kursleitern durchgeführt werden. Zugelassen sind Diätassistenten, Ökotrophologen und Ernährungswissenschaftler mit einem Beraterzertifikat als Zusatzqualifikation.
Tipp: Erkundigen Sie sich am besten vor der Anmeldung zur Ernährungsberatung, ob die Voraussetzungen erfüllt sind.

Dies brauchen Sie für den Zuschuss

  • Teilnahmebescheinigung des Kurses