Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

Presse

Saarbrücken: DAK-Gesundheit im neuen Servicezentrum

Schlüsselübergabe durch Bürgermeister Ralf Latz und DAK-Vorstand Andreas Storm

Die DAK-Gesundheit eröffnet heute ihr neues Servicezentrum in Saarbrücken. Den Schlüssel zur neuen Kundenberatung übergeben Ralf Latz, Bürgermeister der Landeshauptstadt Saarbrücken und DAK-Vorstand Andreas Storm an die Leiterin Petra Maas. Die Krankenkasse wechselt damit ihren Standort von der Viktoriastraße an die Berliner Promenade 12. Im größten Servicezentrum des Saarlandes betreuten rund 20 Kundenberater die rund 32.000 Versicherten im Regionalverband Saarbrücken. 

Mit den neuen und größeren Räumlichkeiten will die Krankenkasse ein Zeichen setzen. „Auch wenn das Internet eine große Bedeutung gewonnen hat, stärken wir unsere regionale Präsenz“, sagt der Vorstandsvorsitzende der DAK-Gesundheit, Andreas Storm. Die gute lokale Verankerung sei traditionell ein besonderes Markenzeichen der DAK-Gesundheit. „Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern. Die Nähe zum Versicherten ist uns wichtig.“ Persönliche Beratung in allen Fragen zum Thema Gesundheit, Kranken- und Pflegeversicherung gibt es auch in den Servicezentren in Saarlouis und Neunkirchen. 

Für die Landeshauptstadt ist das neue Servicezentrum ein wichtiger Anlaufpunkt im Gesundheitswesen. „Den Menschen in Saarbrücken und  im Regionalverband gibt die Beratung der DAK-Gesundheit Orientierung und Sicherheit. Gerade beim Mega-Thema Pflege ist eine persönliche Hilfe nahezu unerlässlich“, sagt Ralf Latz, Bürgermeister der Landeshauptstadt im Rahmen der Eröffnung. 

Stadt erhält Kinder- und Jugendreport

Handlungsbedarf gibt es aber auch bei Kindern und Jugendlichen im Saarland. Das zeigt der neue Kinder- und Jugendreport der DAK-Gesundheit. Danach ist jedes dritte saarländische Kind chronisch krank. Häufigste Erkrankungen sind Asthma, Neurodermitis und Heuschnupfen. Die repräsentative Studie, auf Basis von Abrechnungsdaten aus dem Jahr 2016, wird heute offiziell an die Landeshauptstadt übergeben. Sie liefert erstmals systematische Analysen zum Erkrankungsgeschehen bei Kindern. „Wir leisten mit dem Report Pionierarbeit und machen uns stark für Kindergesundheit“, sagt Andreas Storm. „Wir wollen die gesundheitliche Situation von Kindern besser verstehen und im Dialog mit den politischen Entscheidern Lösungen finden, die gesundheitliche Situation von Kindern zu verbessern.“ Bereits Schulkinder leiden nach der Studie vermehrt unter krankhaftem Übergewicht und Rückenschmerzen. „Die Maßnahmen müssten deshalb möglichst frühzeitig in Kindergarten und Schule ansetzen“, so Storm. 

So wird die Präventionskampagne „fit4future“ mit der Cleven-Stiftung für mehr Bewegung, gesunde Ernährung und Stressbewältigung ausgeweitet. Das Programm läuft aktuell an 31 Grund- und Förderschulen im Saarland mit etwa 5.000 Schülern und soll in diesem Jahr an weiterführenden Schulen und 2020 auch in Kitas starten. Für die Versorgung aller Minderjährigen gibt die DAK-Gesundheit im Saarland jährlich rund acht Millionen Euro aus. 

Kundenservice am Telefon oder im Beraterchat

Für Terminabsprachen ist das 20-köpfige Team in Saarbrücken unter 0681 / 98 81 590 zu erreichen. Alternativ stehen qualifizierte Kundenberater unter www.dak.de/berater-chat von montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr online zur Verfügung. Bei Schwierigkeiten, einen Facharzttermin zu bekommen, sind die Medizinexperten der DAK-Gesundheit unter der Telefonnummer 040 325 325 800 erreichbar. Zur Vorsorge und Prävention bietet die Kasse attraktive Bonusprogramme für Kinder und Jugendliche an. Mit solchen Angeboten punktet die Krankenkasse auch beim Leistungs- und Servicecheck: Das Deutsche Finanz-Service Institut und Focus Money (Heft 21/2018) zeichneten die DAK-Gesundheit im Langzeitvergleich seit 2010 als beste Krankenkasse für Familien aus. Auch in den Kategorien für junge Versicherte, anspruchsvolle Kunden oder Sportler sowie Selbstständige erreicht die DAK-Gesundheit Spitzenplätze. 

Die DAK-Gesundheit ist mit rund 5,6 Millionen Versicherten die drittgrößte Krankenkasse Deutschlands.


Download Pressemeldung

Claus Uebel

Pressesprecher für das Saarland

Bild zum Download