Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

Angebote & Leistungen

  • Diabetes-Patienten wegen Corona unterversorgt

    12.01.2021  In Bayern hat der coronabedingte Rückgang von Arztbesuchen im abgelaufenen Jahr zu einer zeitweiligen Unterversorgung von Zuckerkranken geführt. Laut einer Sonderauswertung sind 2020 im Vergleich zum Vorjahr fast ein Viertel weniger Patienten neu in ein strukturiertes Behandlungsprogramm für Diabetes mellitus gekommen. Die Kasse befürchtet mittel- bis langfristig einen Anstieg schwerer Folgeerkrankungen. 

  • ©argum, Klinikum rechts der Isar

    Punktgenaue Behandlung bei Kopf-Tumoren: DAK-Gesundheit übernimmt neues Verfahren am Klinikum rechts der Isar

    20.11.2020  Das Klinikum rechts der Isar in München setzt ein neues System zur radiochirurgischen Behandlung von Kopf-Tumoren ein: Das Gamma Knife. Durch hochpräzise Bestrahlungsgeräte können Tumore und Metastasen gezielt bestrahlt und zerstört und umliegendes gesundes Gewebe geschont werden. Als erste gesetzliche Kasse in Bayern übernimmt die DAK-Gesundheit seit Sommer 2020 die ambulante Versorgung im Klinikum mit dem Gamma Knife. 

  • Bildrechte: NIA Health

    Bayern: Jedes neunte Kleinkind leidet an Neurodermitis

    01.07.2020  Jedes neunte Kleinkind in Bayern leidet an Neurodermitis. Damit sind vor allem Ein- bis Vierjährige im Freistaat von der chronisch entzündlichen Hautkrankheit betroffen. Über alle Altersgruppen (0 bis 17 Jahre) hinweg erkranken rund sieben Prozent der Kinder und Jugendlichen hierzulande. Neurodermitis ist damit die am meisten verbreitete chronische Erkrankung im Kindes- und Jugendalter.

  • DAK-Gesundheit Bayern erleichtert Versicherten die Krankmeldung

    02.04.2020  Wegen der Corona-Krise dürfen Bayerns niedergelassene Ärzte ihre Patienten mit leichten Atemwegsbeschwerden für bis zu 14 Tage telefonisch krankschreiben. Um es ihren Versicherten leicht zu machen, bietet die DAK-Gesundheit jetzt einen Online-Upload für die Krankmeldung an. 

  • Coronavirus in Bayern: DAK-Gesundheit schaltet Hotline

    28.01.2020  In Bayern gibt es die ersten bestätigten Fälle des neuartigen Coronavirus. Zur Aufklärung über mögliche Gefahren schaltete die DAK-Gesundheit am 31. Januar eine Beratungshotline. Das waren die häufigsten Fragen und Antworten zum Thema.

  • Viele Bayern mit Schlafstörungen wegen rastloser Beine

    20.09.2018 Rastlose Beine in der Nacht bringen viele Bayern um ihren Schlaf. Experten schätzen, dass mindestens 620.000 Menschen im Freistaat vom sogenannten Restless-Legs-Syndrom (RLS) betroffen sind. Da die Symptome vor allem abends und nachts auftreten, leiden die Betroffenen unter Schlafstörungen. Deshalb klärt die Deutsche Restless-Legs-Vereinigung am 21. September an einem bayernweiten Aktionstag über die Krankheit und deren Behandlungsmöglichkeiten auf.

  • Grippewelle: DAK-Gesundheit zahlt Vierfach-Impfstoff

    24.01.2018 Die DAK-Gesundheit verbessert die Leistungen für ihre Versicherten in Bayern: Sie übernimmt die Kosten für einen Vierfach-Impfstoff gegen Grippe bei Risikopatienten. Der tetravalente Impfstoff ist noch keine grundsätzliche Kassenleistung, wird aber in der aktuellen Grippewelle von der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut empfohlen.