Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

Motivbild Kampagne "bunt statt blau"

1. Platz: Landessiegerin 2022 in Sachsen

Der erste Platz geht in diesem Jahr an Jessica Mann (17) aus St. Egidien vom Lessing-Gymnasium. Wir gratulieren zu einem Gewinn von 300 Euro.

Statement:

„Das Mädchen im bunten Teil möchte ‚schwerelos‘ sein, also das Leben genießen und Spaß haben. Es denkt, dass es diesen Spaß mit Alkohol haben wird, sieht aber die Gefahr des schweren Alkoholkonsums nicht. Das Mädchen im blauen Teil ist nach dem Konsum in ein Loch gefallen und möchte die ‚Schwere‘ los sein – also die Folgen ihrer Taten. Mein Bild soll zeigen, dass Alkohol ein gefährlicher ‚Spaß‘ ist und man die Gefahr dahinter nicht unterschätzen sollte. Schwerer Alkoholkonsum oder Komasaufen zieht Menschen in ein Loch, aus dem sie nur schwer wieder herausfinden. Vom erhofften Spaß ist dann nichts mehr übrig. Besonders Jugendliche, die ihre ganze Zukunft vor sich haben, sollten nicht blind in diese Gefahr hineinrennen. Im Comic Style soll mein Plakat die Jugendlichen besser ansprechen als gewöhnliche Plakate.“

Motivbild Kampagne "bunt statt blau"

2. Platz

Der zweite Platz geht an Sophie Sommer (16) aus Meerane von der Internationalen Oberschule Meerane. Wir gratulieren zu einem Gewinn von 200 Euro.

Statement:

„Die blaue Alkoholflasche im Zentrum des Plakates soll verdeutlichen, wie die aktuelle Lage des Alkoholkonsums in Deutschland ist. Viele konsumieren Alkohol, weil sie traurig sind oder Spaß haben wollen. Dagegen sind die Seifenblasen um die Flasche herum BUNT statt blau und natürlichen Ursprungs. Ich denke, wir sollten uns mehr auf die Wunder der Natur fokussieren, von denen wir umgeben sind. Wenn wir diese richtig wahrnehmen, dadurch Spaß haben und nicht traurig sind, wird Alkohol einfach überflüssig."

Motivbild Kampagne "bunt statt blau"

3. Platz

Der dritte Platz geht an Theo Reich (14) aus Brandis vom Gymnasium Brandis. Wir gratulieren zu einem Gewinn von 100 Euro.

Statement:

„Idee für das Plakat: Assoziationen: "bunt" : Lebensfreude, Sorglosigkeit, Freiheit, Kraft, Energie, Spaß, Aktivität. "blau" im Zusammenhang mit Alkohol: Trostlosigkeit, Verwahrlosung, Abhängigkeit, kraftlos, krank, ausgelaugt, antriebslos.
Darstellung von Kontrast zwischen bunt und blau/ nicht abhängige und abhängige Person. Ein lebensfroher Skateboarder, der aktiv ist und das Leben genießt im Gegensatz zu einer alkoholabhängigen Person, die krank und schlecht aussieht, die Augen vor der Welt verschließt, in die Gosse abgerutscht ist und keinen Lebenssinn mehr verspürt. Der Stern symbolisiert einen "Star": Ohne Drogen bis du ein echter Held!"

Motivbild Kampagne "bunt statt blau"

Sonderpreis für Junge Talente

Der Sonderpreis „Junge Talente“ geht an Leonie Quynh Anh Ngo (12) aus Leipzig von der Thomasschule. Wir gratulieren zu einem Gewinn von 50 Euro. 

Statement:

„Auf den "Bunt-statt-Blau" Wettbewerb der DAK bin ich in der Schule aufmerksam geworden. Unsere Ethiklehrerin hat von dem Wettbewerb erzählt und wir haben als Klasse beschlossen, auf jeden Fall mitzumachen. Dann haben wir im Unterricht über das Thema gesprochen und danach unsere Plakate gestaltet.
Ich wollte mit meinem Plakat zeigen, wie es ist, wenn man eine Alkoholsucht hat. Die Person auf dem Bild leidet, sie kommt nicht raus, sie weint viel. Sie weiß, dass sie nicht weiter trinken darf und denkt sich im Hinterkopf: "I don't drink". Aber es ist so schwer, damit aufzuhören. Deshalb ist die Person sehr traurig. Ich hoffe, mein Bild kann Kinder warnen und ihnen sagen, dass sie später vorsichtig mit Alkohol sein sollen."