Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

Können Sie die Höhe meiner Beiträge senken?

Sinken Ihre Einnahmen, können wir auch Ihre Beiträge zum Beginn des nächsten Monats anpassen. Die gesetzliche Bemessungsgrundlage für Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung liegt bei einem monatlichen Mindesteinkommen von 1.061,67 Euro. Das bedeutet: Wir können Ihren monatlichen Beitrag für die Kranken- und Pflegeversicherung auf bis zu 199,60 Euro reduzieren.

Ihre Beitragseinstufung gilt unter Vorbehalt. Sobald uns Ihr Einkommensteuerbescheid vorliegt, berechnen wir Ihre Beiträge für das jeweilige Kalenderjahr endgültig. Ergibt sich daraus ein höherer Beitrag, zahlen Sie die entsprechenden Beiträge nach. Wird der Beitrag niedriger, erstatten oder verrechnen wir die zu viel gezahlten Beiträge.

Wie beantrage ich eine Beitragsentlastung?

Beantragen Sie die Beitragsentlastung einfach formlos - schriftlich oder per E-Mail.
Teilen Sie uns bitte auch mit, warum Ihr Gewinn geringer ist als erwartet (zum Beispiel wegen eingeschränkter Tätigkeit, Umsatzeinbußen usw.).

Kann ich die Beiträge stunden lassen?

Um Sie finanziell in dieser Zeit zu entlasten, können wir Ihre Beiträge auch stunden. Informieren Sie sich hier über eine mögliche Beitragsstundung für Selbstständige.