Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

Was umfasst die U5?

Zu Beginn der fünften Vorsorgeuntersuchung für Kinder findet ein intensives Vorgespräch zur Entwicklung und zum Sozialverhalten Ihres Babys statt. Bei der körperlichen Untersuchung zieht Ihr Kinderarzt die sogenannten Perzentilkurven zum Vergleich heran. Damit kann er feststellen, ob Größe und Gewicht Ihres Kindes altersgerecht entwickelt sind. Darüber hinaus ist die Aktivität und Aufmerksamkeit Ihres Kindes gefragt. Mit spielerischen Übungen stellt der Arzt fest, wie gut Bewegungsabläufe und Reflexe bereits ausgebildet sind. Weiterhin wird er den Impfstatus checken sowie Sie hinsichtlich der Unfallverhütung, Mundhygiene und Zahngesundheit beraten.

Gespräch zum Sozialverhalten

In der U5 fragt Ihr Kinderarzt Sie nochmals zur Vorgeschichte, zur allgemeinen Entwicklung und ob Sie bei Ihrem Baby Auffälligkeiten, wie etwa beim Schlucken oder Trinken, festgestellt haben. Im Vordergrund steht das Sozialverhalten Ihres Kindes. Beobachten Sie Ihr Baby deshalb sehr aufmerksam, wie es zum Beispiel auf Fremde reagiert und ob es Interesse an seiner Umwelt hat. Ihr Arzt ist darauf angewiesen, dass Sie mögliche Bedenken oder Sorgen ehrlich äußern. Nur so kann er beurteilen, ob sich die sozialen und emotionalen Kompetenzen altersgerecht entwickeln.

Körperliche Untersuchung in der U5

Bei der körperlichen Untersuchung kontrolliert der Kinderarzt, ob sich Ihr Baby dem Durchschnitt entsprechend entwickelt. Er misst den Körper und den Kopfumfang und wiegt Ihr Kind. Die sogenannten Perzentilkurven zeigen die Durchschnittsgröße und das Durchschnittsgewicht von Mädchen und Jungen auf. Liegen die Maße und das Gewicht Ihres Kindes über oder unter den durchschnittlichen Werten, besteht aber noch kein Grund zur Besorgnis. Jedes Kind entwickelt sich individuell, und meist gleichen sich Differenzen innerhalb weniger Wochen wieder aus.

Spielerische Übungen

Der Arzt testet die Bewegungsabläufe und Reflexe sowie das Hör- und Sehvermögen Ihres Babys mit spielerischen Übungen:

  • neugierig nach einem Gegenstand greifen und ihn sich in den Mund stecken
  • die Beine über einem festen Untergrund Richtung Boden stemmen
  • sich in Bauchlage auf die Arme stemmen
  • den Kopf in aufrechter Position halten
  • den Kopf während der Fliegerposition nach vorne richten
  • einen Lichtpunkt mit beiden Augen parallel fixieren und verfolgen
  • sich dem Geräusch einer Hochtonrassel zuwenden, die es nur hört, aber nicht sieht

Keine Sorge, wenn Ihr Baby noch nicht gleich alles ausführen kann. Es handelt sich dabei nur um Richtvorgaben, denn Kinder entwickeln sich nicht nach festen Mustern.

Kostenübernahme der U5

Ihre DAK-Gesundheit trägt die Kosten für die Vorsorgeuntersuchung U5. Diese werden direkt über die Gesundheitskarte Ihres Kindes abgerechnet.

Gelbes Heft

Die Ergebnisse aller Vorsorgeuntersuchungen für Kinder werden in das sogenannte „Gelbe Heft“ eingetragen. Dieses erhalten Sie direkt nach der Entbindung im Krankenhaus oder beim Kinderarzt.

Damit Sie die darin dokumentierten vertraulichen Informationen nicht an Dritte weitergeben müssen, beinhaltet das Gelbe Heft eine abtrennbare Teilnahmekarte, auf der die Untersuchungen bestätigt werden. Mit dieser können Sie bei Bedarf belegen, welche Früherkennungsangebote Sie für Ihr Kind wahrgenommen haben, zum Beispiel beim Eintritt in die Kita.