Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

  • Kostenübernahmen

    Brillengläser

    Kinder und Jugendliche

    Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren bezahlt die DAK-Gesundheit Brillengläser bis zur Höhe der für alle Kassen verbindlichen Festbeträge.

    Erwachsene

    Für Erwachsene dürfen Brillengläser ausschließlich bei folgenden Diagnosen bezahlt werden:

    • schwerste Sehbehinderung (bestkorrigierter Visus max. 30% beidseitig)
    • bei Einäugigkeit (ein Auge < 20%)
    • bei einem Fernausgleich von mehr als sechs Dioptrien bei Kurz- oder Weitsichtigkeit oder von mehr als vier Dioptrien wegen einer Hornhautverkrümmung

    Die DAK-Gesundheit übernimmt die Kosten in Höhe der geltenden Festbeträge. Die genaue Höhe der Festbeträge erfahren Sie von Ihrem Optiker. Dieser rechnet die Festbeträge direkt mit der DAK-Gesundheit ab. Maßgeblicher Zeitpunkt für den Leistungsanspruch ist das Datum der Ausstellung der ärztlichen Verordnung.

    Kontaktlinsen

    Auch Kontaktlinsen bezahlt die DAK-Gesundheit bis zur Höhe der für alle Kassen verbindlichen Festbeträge. Zusätzlich zu den Voraussetzungen für Brillengläser müssen zum Beispiel folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

    • eine Stärke ab 8 Dioptrien,
    • ein Stärkenunterschied beider Augen von mindestens 2 Dioptrien oder einer Hornhautverkrümmung ab einem Cylinder 2 bzw. 3 (je nach Achslage).

    Die DAK-Gesundheit übernimmt die Kosten in Höhe der geltenden Festbeträge. Die genaue Höhe der Festbeträge erfahren Sie von Ihrem Optiker. Dieser rechnet die Festbeträge direkt mit der DAK-Gesundheit ab. Maßgeblicher Zeitpunkt für den Leistungsanspruch ist auch hier das Datum der Ausstellung der ärztlichen Verordnung.

    Für Erwachsene fällt eine gesetzliche Zuzahlung für Hilfsmittel in Höhe von mindestens fünf und maximal zehn Euro an. Kinder und Jugendliche sind von dieser Zuzahlung befreit.

  • Verordnung

    Benötige ich eine Verordnung?

    Für eine Erst- oder Folgeversorgung zu Lasten der DAK-Gesundheit wird in jedem Falle eine augenärztliche Sehhilfenverordnung benötigt.

    Hiervon gibt es Ausnahmen. In diesen Fällen kann ein zugelassener Optiker einen Berechtigungsschein ausstellen und direkt mit der Krankenkasse abrechnen:

    • Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren benötigen innerhalb von 3 Monaten nach einer Versorgung eine Ersatzbeschaffung wegen Verlust oder Bruch  
    • Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren benötigen eine Folgeversorgung
    • Erwachsene benötigen eine Folgeversorgung aufgrund einer Sehstärke von 6,25 Dioptrien

    Wann bekomme ich eine neue Sehhilfe/Verordnung?

    Anspruch auf neue Sehhilfen besteht bei Verlust oder Beschädigung der Gläser oder Kontaktlinsen oder bei einer Stärkenänderung um mindestens 0,5 Dioptrien. Der Anspruch auf Sehhilfen muss nach der Dioptrienänderung noch gegeben sein.

  • Vertragspartner

    Sie haben die freie Auswahl unter allen Vertragspartnern der DAK-Gesundheit. Mit unserem Hilfsmittellotsen können Sie gleich einen qualifizierten Partner auswählen und mit der Lieferung beauftragen.

  • Rückgabe

    Eine Rückgabe ist nicht erforderlich.