Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

Wer ist besonders gefährdet?

Coronaviren verursachen bei Menschen verschiedene Krankheiten, von gewöhnlichen Erkältungen bis hin zu schweren Infektionen der unteren Atemwege und Lungenentzündungen. Vor allem für Patienten, die an einer Vorerkrankung leiden, ist eine Infektion gefährlich. Eine weite Verbreitung der Coronaviren lässt sich verhindern, wenn erste Krankheitsfälle früh erkannt, die betroffenen Patienten isoliert und Hygienemaßnahmen konsequent eingehalten werden. Mit unserer Medizin-Hotline möchten wir zur Aufklärung beitragen und Fragen besorgter Menschen beantworten.

Unsere Medizin-Experten beantworten Ihre Fragen

Wohin kann man sich wenden bei Verdacht auf eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus? Wie lange dauert es, bis nach einer Infektion mit einem Krankheitserreger die ersten Symptome auftreten? Was sind sinnvolle Hygienemaßnahmen? Wie wichtig ist ein Mundschutz? Diese und weitere Fragen beantworten die Medizin-Experten der DAK-Gesundheit.

Wann?
Täglich rund um die Uhr.

Wie?
Telefonisch unter der Rufnummer 040 325 325 800. (Sie zahlen lediglich den Anruf zum Ortstarif)

Für wen?
Für Versicherte der DAK-Gesundheit, die sich über das Coronavirus informieren möchten.

Aktuelle Informationen zum Coronavirus von der BZgA

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) stellt auf Ihrer Webseite weitere Antworten auf häufig gestellte Fragen zum neuartigen Coronavirus bereit. Zum Beispiel:

  • Was ist zurzeit bekannt über die Ursache des Ausbruchs?
  • Wie wahrscheinlich ist es, dass weitere Fälle in Deutschland auftreten?
  • Wie wird das Coronavirus übertragen?

Hier erreichen Sie die Inhalte der BZgA.