Direkt zum Inhalt

Ich habe eine schwere COPD. Ist es möglich, psychologische Unterstützung zu bekommen?

Wenn Ihre Erkrankung psychische Spuren hinterlässt, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin. Grundsätzlich bietet das strukturierte Behandlungsprogramm auch die Möglichkeit einer psychotherapeutischen oder psychiatrischen Begleitung. Wenn eine psychische Störung diagnostiziert wird, werden qualifizierte Ärztinnen oder Psychologen einbezogen. Wenn es möglich ist, können psychische Begleiterkrankungen im Rahmen der Lungenrehabilitation mit behandelt werden.


Aktualisiert am: