Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

Weil Hinterbliebene in Ruhe und ohne finanzielle Belastungen trauern sollten.

Sichern Sie Ihre Angehörigen für den Ernstfall ab.

Drei wählbare Versicherungssummen für den Sterbefall

2.000, 6.000 oder 10.000€ im Todesfall.

Volle Leistung oder Beitragsrückzahlung

Volle Versicherungssumme nach 36 Monaten. Im Todesfall vorher gibt es die Beiträge zurück.

Noch günstigere Beiträge

Überschüsse werden direkt mit den Beiträgen verrechnet.

Kostenfreier Vorsorgeservice

Zugang zur Erstellung einer Patienten- und Betreuungsverfügung und einer Vorsorgevollmacht.

Keine Gesundheitsfragen

Steuerfreie Versicherungssumme

DAK Plus Sterbegeld – schnell erklärt

Wie funktioniert DAK Plus Sterbegeld?

Ein Thema, das hoffentlich noch in weiter Ferne liegt. Doch im Sinne Ihrer Angehörigen ist es sinnvoll, schon jetzt Vorkehrungen für den Todesfall zu treffen. Denn Bestattungen sind teuer. Wir haben diese Sterbegeldversicherung gemeinsam mit unserem Kooperationspartner HanseMerkur entwickelt, um Angehörigen im Trauerfall wenigstens die finanziellen Sorgen nehmen zu können.

  • DAK Plus Sterbegeld können Sie ab 50 Jahren abschließen.
  • Sie wählen zwischen drei Versicherungssummen: 2.000, 6.000 oder 10.000€.
  • Die Summe zahlt die HanseMerkur Ihren Angehörigen im Sterbefall aus.
  • Nach 36 Monaten gibt es im Todesfall die garantierte Versicherungssumme.
  • Bei Tod des Versicherten in den ersten 36 Monaten nach Abschluss werden die eingezahlten Beiträge erstattet.

Ihr monatlicher Beitrag hängt von dem Alter ab, in dem Sie die Versicherung für das Sterbegeld abschließen. Ein Beispiel: Ein 60-jähriger Mann zahlt aktuell für 6.000€ Versicherungssumme statt max. 29,25€ nur max. 26,33€ aufgrund der Verrechnung der Überschüsse mit den Beiträgen*. Generell gilt: Ab Ihrem 85. Geburtstag zahlen Sie keine Beiträge mehr.

*Die Beitragsverrechnung gilt für 2020, Höhe der Überschüsse nicht garantiert. 

Darum ist Sterbevorsorge so wichtig.

2004 wurde das gesetzliche Sterbegeld vom Gesetzgeber gestrichen. Private Vorsorge im Todesfall ist daher sinnvoll, da die Kosten für eine Bestattung nicht zu unterschätzen sind. Schon eine schlichte Beisetzung kann bis zu 6.000€ kosten. Zusätzlich können Kosten für die Ausstellung des Totenscheins, die Auflösung der Wohnung, noch fällige Mieten oder die spätere Grabpflege entstehen. Diese finanziellen Belastungen müssen in der Regel von Ihren Angehörigen getragen werden.

Noch Fragen? Rufen Sie die Hotline der HanseMerkur an. 
Mo.–Fr. von 8-20 Uhr unter: 040 4119-2999

Was sagen unsere Kunden?

"Die Beerdigung meines Vaters hat mir damals neben der Trauer auch finanziell sehr zugesetzt. Ich möchte heute für meine Kinder vorsorgen, sodass sie sich im Fall meines Todes viel Ärger ersparen können."

Laura, 67 Jahre

Überzeugt?

Sterbegeldversicherung bequem online abschließen.

Weitere Infos zu DAK Plus Sterbegeld