eGK: die elektronische Gesundheitskarte

Ihr Zugang zu bester medizinischer Versorgung

Mit der elektronischen Gesundheitskarte erhalten Sie viele Leistungen der DAK-Gesundheit kostenfrei und unbürokratisch. Die sogenannte eGK enthält einen kleinen Chip, auf dem Daten wie Name, Adresse und Versichertennummer gespeichert sind. Das auf der Karte abgedruckte Foto erleichtert die Identifizierung beim Arzt und schützt gemeinsam mit Ihrer Unterschrift vor dem Missbrauch der Karte.

Doch die elektronische Gesundheitskarte wirft auch Fragen auf: Welche Angaben sind darauf überhaupt gespeichert? Wie sicher sind meine Daten? Und was sind die Vorteile? Was hat es mit der Gesundheitskarte für Flüchtlinge auf sich? Hier erhalten Sie Antworten auf Ihre Fragen rund um die elektronische Gesundheitskarte.

Alles rund um die elektronische Gesundheitskarte

  • Applikation

    Sicherheit

    Ihre Daten sind sicher! Sie entscheiden, wer Zugriff hat.

  • Applikation

    Passbild

    Versicherte ab 15 Jahre benötigen ein Foto für die eGK.

  • Applikation

    Ihre Versichertennummer

    Die eKVNR behalten Sie ein Leben lang – bei jeder Kasse.

  • Applikation

    Vorteile

    Alle Vorteile der elektronische Gesundheitskarte auf einen Blick

  • Applikation

    Nationale Kohorte

    Wer mag, kann seine eGK für eine große Gesundheitsstudie einlesen lassen.

  • Applikation

    FAQs

    Die häufigsten Fragen und Antworten rund um die elektronische Gesundheitskarte

Zum Seitenanfang