Wie ist das mit dem Kindergeld im Studium?

Deine Eltern erhalten Kindergeld für dich. Doch wie sieht es mit diesen Zahlungen während des Studiums aus? Und was passiert, wenn deine Eltern dich nicht mehr finanziell unterstützen – wer erhält dann das Geld?

Grundsätzliches

Deine Eltern erhalten Kindergeld bis zu deinem 25. Lebensjahr, sofern du für einen Beruf ausgebildet wirst. Dazu zählt ein anerkanntes Studium an einer Hochschule. Universitäten, Fachhochschulen und Vollzeitstudiengänge an Fernakademien zählen auch dazu. Die Anspruchszeit verlängert sich, wenn du Grundwehr- oder Zivildienst abgeleistet hast. Dazu wird deine Dienstzeit einfach zur Anspruchszeit addiert.

Wer bekommt das Geld?

Den Anspruch auf das Kindergeld haben grundsätzlich deine Eltern. Leisten sie aber keinen oder nur wenig Unterhalt für dich, kannst du die Auszahlung direkt an dich veranlassen. Das wird dann Abzweigung genannt.

Wie hoch ist das Kindergeld?

Deine Eltern erhalten folgende Sätze als Kindergeld: 190 Euro für das älteste Kind, für das zweitälteste Kind 190 Euro, für das drittälteste Kind 196 Euro und für jedes weitere Kind 221 Euro monatlich.

Gibt es noch eine Einkommensgrenze?

Nein! Seit 2012 gibt es diese Regelung nicht mehr. Das bedeutet für dich, dass du so viel arbeiten und Geld verdienen kannst, wie du willst. Die Höhe deines Einkommens hat keinen Einfluss mehr auf die Kindergeldzahlung. Aber aufgepasst! Deine Gehaltshöhe hat Auswirkungen auf deinen Krankenversicherungsschutz. Mehr dazu erfährst du hier.

Weitere Bedingungen

  • Zahlung während der Studienplatzsuche
    Kindergeld wird auch gezahlt, wenn du ein Studium beginnen willst, aber keinen Studienplatz findest. In diesem Fall musst du nachweisen, dass du dich ernsthaft bemühst einen Platz zu finden.
  • Zahlung während der Übergangszeit zwischen Abi und Studium
    Für eine Übergangszeit von maximal vier Monaten kann das Kindergeld weiterhin gezahlt werden. Das ist beispielsweise häufig zwischen Abitur und Beginn des Studiums der Fall.
  • Zahlung nach der Erstausbildung
    Beendest du dein Studium erfolgreich vor deinem 25. Lebensjahr, kann weiterhin ein Anrecht auf Kindergeld bestehen, wenn...

    ...du wieder für einen Beruf ausgebildet wirst,
    ...du dich in einer Übergangszeit befindest,
    ...du auf einen Ausbildungsplatz wartest.

In diesen Fällen darfst du regelmäßig arbeiten, aber nicht mehr als 20 Stunden pro Woche. Und dein monatliches Gehalt darf in der Regel nicht mehr als 450 Euro betragen.