Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

Übernimmt die DAK-Gesundheit die Kosten?

Wenn die medizinischen Voraussetzungen erfüllt sind, erstatten wir Ihnen die tatsächlich entstandenen Kosten Ihrer Unterkieferprotrusionsschiene, maximal jedoch 620,00 Euro (inklusive Mehrwertsteuer). Sie zahlen eventuelle Mehrkosten Ihrer Versorgung und den gesetzlich vorgeschriebenen Eigenanteil von zehn Prozent (mindestens fünf Euro, höchstens zehn Euro), wenn Sie nicht von der Zuzahlung befreit sind.

Die Unterkieferprotrusionsschiene ist keine gesetzlich festgelegte Leistung der Krankenkassen. Wir beteiligen uns jedoch im Rahmen einer Satzungsleistung an Ihren Kosten.

Was sind die Vorteile unseres Partners SomnoMed?

Da es sich bei der UKPS um eine Privatleistung des Zahnarztes handelt, schwanken die Preise der Anbieter stark. Damit Sie Ihre Kosten fest im Griff haben, ist die DAK-Gesundheit eine Kooperation mit der Firma SomnoMed eingegangen. Wir bieten Ihnen über unseren Kooperationspartner die Versorgung zum garantierten Festpreis. Die Vorteile:

  • Sie zahlen via SomnoMed nicht mehr als 372,45 Euro inkl. Eigenanteil für Ihre UKPS
  • Fertigung in Deutschland
  • Zwei Jahre Garantie auf das zertifizierte Produkt
  • 90-Tage Probetragen inkl. Geld-zurück-Garantie
  • Versorgung mit den Produkten SomnoDent-Fusion und SomnoDent-Flex
  • Auf Wunsch übernimmt SomnoMed für Sie die komplette Organisation Ihrer Versorgung

Mehr zur Kooperation und zur SomnoDent Schlafapnoe-Schiene erfahren Sie auf somnodentpatienten.de.

Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen?

Diese medizinischen Voraussetzungen müssen Sie mitbringen, damit wir uns an den Kosten Ihrer Unterkieferprotrusionsschiene beteiligen:

  • Sie leiden an einer ärztlich festgestellten obstruktiven Schlafapnoe.
  • Eine CPAP-Therapie (continous positive airway pressure) konnte bei Ihnen aus medizinischen Gründen nicht durchgeführt oder musste abgebrochen werden. Ein Schlafmediziner hat dies bestätigt.
  • Sie haben eine ärztliche Verordnung für eine Unterkieferprotrusionsschiene, ausgestellt durch einen Schlafmediziner.

Wie finde ich einen zertifizierten Zahnarzt?

  • Die Firma SomnoMed nennt Ihnen gerne geeignete Behandler. Unter www.somnomed.de und www.somnodentpatienten.de stehen Ihnen Informationen zur Verfügung.
  • Zertifizierte Praxen finden Sie auch über die Deutschen Gesellschaft Zahnärztliche Schlafmedizin e.V. (DGZS) unter: www.dgzs.de/mitgliederpraxen. Zahnarztpraxen mit Zertifikat sind auf dieser Seite gesondert gekennzeichnet.

Wie funktioniert die Unterkieferprotrusionsschiene?

Die Schlafapnoe-Schiene wird während des Schlafens getragen. Sie verringert die Einengung des Rachenraumes, indem sie während des Schlafes den Unterkiefer sanft nach vorne drückt. Dadurch wird das Gewebe des sogenannten Zungengrunds, d. h. die Stelle, an der die Zunge im Mundraum angewachsen ist, gespannt und die Zunge nach vorne gezogen. Die Muskeln bleiben stabil und die Atemwege offen. Während des Tragens ist es möglich, den Mund normal zu öffnen, zu sprechen und zu trinken.

Die UKPS ist auch für Träger von Zahnprothesen (Teil- und Vollprothesen) geeignet. Über mögliche Nebenwirkungen informiert Sie Ihr Arzt.

Die Unterkieferprotrusionsschiene ist ein Hilfsmittel in der Schlaftherapie und kommt vor allem bei leichter und mittelschwerer Schlafapnoe zum Einsatz. Sie besteht häufig aus zwei miteinander verbundenen Kunststoffschienen für den Ober- und Unterkiefer. Achtung: Es handelt sich dabei nicht um eine Aufbissschiene, um nächtliches Zähneknirschen zu verhindern.