U5 Untersuchung

Was ist die U5 Untersuchung, wann findet sie statt und was sagen Perzentilkurven aus?

Sie werden wahrscheinlich bemerkt haben, dass Ihr Kind, wenn es etwa ein halbes Jahr alt ist, die Welt immer intensiver entdecken möchte. Deshalb ist der perfekte Zeitpunkt für die U5 Untersuchung zwischen dem sechsten und siebten Lebensmonat Ihres Babys.

Was wird bei der U5 gemacht?

Auch bei der U5 erfasst der Kinderarzt wie in den Vorsorgeuntersuchungen üblich, zunächst die Vorgeschichte und die Entwicklung Ihres Babys. Es wird erfragt, ob Ihr Kind Schwierigkeiten beim Trinken oder Füttern hat oder ob es häufig erbricht.
In einem ausführlichen Gespräch möchte der Arzt bei der U5 mehr über das Sozialverhalten Ihres Babys erfahren. Dazu erkundigt er sich nach dem Verhalten Ihres Babys gegenüber Fremden und nach dem Interesse des Babys gegenüber seiner Umwelt. Wie ist das alltägliche Verhalten Ihres Kindes? In diesem Gespräch sollten Sie als Eltern immer offen und ehrlich sein und ihre Sorgen und Bedenken dem Arzt gegenüber äußern. Sollte Ihnen etwas an dem Verhalten Ihres Kindes auffallen, ist der Kinderarzt der richtige Ansprechpartner für Sie. Er kann Ihnen mit hilfreichen Tipps zur Seite stehen und sehr gut beurteilen, ob es wirklich einen Grund zur Sorge gibt. Sie sollten Ihre Sorgen oder Beobachtungen nicht vor dem Arzt verschweigen, denn nur so kann er die sozialen und emotionalen Kompetenzen Ihres Babys objektiv beurteilen.

Nach diesem Gespräch erfolgt in der Regel eine Messung der Körpermaße Ihres Babys. Dabei werden die Körpergröße, das Gewicht und der Kopfumfang des Babys gemessen. Zum Vergleich dieser Werte nutzt der Arzt sogenannte Perzentilkurven, die aufzeigen, ob die gemessenen Werte Ihres Kindes im Durchschnitt oder über- bzw. unterdurchschnittlich sind. Da sich jedes Baby ganz individuell entwickelt, gibt es keinen Grund zur Sorge, sollten die gemessenen Werte Ihres Kindes vom Durchschnitt abweichen. Häufig gleichen diese sich in wenigen Wochen wieder aus.

Nach dieser körperlichen Untersuchung erfolgt in der U5 die Untersuchung bestimmter Bewegungsabläufe und verschiedener Reflexe Ihres Babys. Damit der Kinderarzt beurteilen kann, ob diese Fähigkeiten altersgerecht entwickelt sind, beschäftigt er sich spielerisch mit Ihrem Kind.

Was muss mein Baby bei der U5 können?

Es gibt eine Reihe an Übungen, die der Kinderarzt spielerisch mit Ihrem Kind bei der U5 durchführen wird. Dabei beobachtet der Kinderarzt, ob Ihr Baby

  • Neugierig nach einem Gegenstand greift und versucht es sich in den Mund zu stecken

  • Die Beine Richtung Boden stemmt, wenn es über einen festen Untergrund gehalten wird

  • Sich in Bauchlage auf die Arme stemmen kann

  • Sein Köpfchen aufrichtet, wenn es in eine aufrechte Position gehalten wird

  • Sein Köpfchen nach vorne richtet, wenn es wie ein Flieger hochgehalten wird

  • Einen Lichtpunkt mit beiden Augen parallel fixiert und verfolgt

  • Sich dem Geräusch einer Hochtonrassel zuwendet, die es nur hört, aber nicht sieht

Durch diese kleinen Übungen, die für das Baby meist sehr spannend sind, kann der Kinderarzt sehr gut beurteilen, ob das Seh- und Hörvermögen Ihrs Babys altersgerecht entwickelt ist. Wenn noch kein Hörtest für Ihr Kind durchgeführt wurde, kann dieser im Rahmen der U5 nachgeholt werden.

Es besteht kein Grund zur Sorge, sollte Ihr Baby einmal eine Übung nicht gleich ausführen können. Es handelt sich dabei nur um Richtvorgaben, Kinder entwickeln sich aber nicht nach festen Mustern sondern immer individuell.

Gelbes Heft

Seit September gibt es ein überarbeitetes „Gelbes Heft". Neu ist eine Teilnahmekarte im „Gelben Heft", auf der die Untersuchung bestätigt wird. Eltern können damit bei entsprechenden Stellen einfach belegen, dass sie das Früherkennungsangebot für ihr Kind nutzen, ohne dabei vertrauliche Informationen der Untersuchungsergebnisse weitergeben zu müssen. Eltern von Kindern bis zu einem Jahr bekommen das neue Heft zusätzlich zum alten.

Verbesserte Leistungen

Mit neuen Seh- und Hörtests werden die Vorsorge-Untersuchungen der U1 bis U9 ab 2017 aufgewertet. Dazu gehört auch ein verfeinertes Screening von Sprache und Motorik. In einer „vorausschauenden Beratung“ informieren die Mediziner Eltern zusätzlich über Unfallgefahren, gesunde Ernährung und Hygiene.

Das Wichtigste auf einen Blick

Wann findet die U5 statt?

  • Zwischen dem sechsten und siebten Lebensmonat Ihres Babys

Was wird bei der U5 untersucht?

  • Messung der Körpermaße
  • Ausführliches Gespräch über soziale und emotionale Kompetenzen
  • Spielerischer Test der Beweglichkeit und der Reflexe

Die nächste Vorsorgeuntersuchung U6 findet zwischen dem zehnten und zwölften Lebensmonat Ihres Babys statt

Zurück zur Übersichtsseite

Zuletzt aktualisiert:
Mar 29, 2017

Weitere Informationen