Sicherheitshinweis

Ih

Was umfasst die U1?

Direkt nachdem Ihr Baby das Licht der Welt erblickt hat, findet auch schon die erste Untersuchung, die sogenannte U1, durch den Arzt und die Hebamme statt. Sie prüfen, ob Ihr Kind die Geburt ohne Verletzungen überstanden hat und in welchem Gesundheitszustand es sich befindet. Um festzustellen, ob die lebenswichtigen Funktionen wie Atmung und Herzschlag funktionieren, horchen sie zuerst Herz und Lunge ab.

Weitere sofortige Maßnahmen der U1 neben dem APGAR-Score-Test:

  • Bestimmen des Sauerstoffgehalts durch Blutentnahme aus der Nabelschnur
  • Absaugen von eventuell verschlucktem Fruchtwasser
  • Überprüfen, ob Nase und Speiseröhre frei sind
  • Messen der Körpergröße und des Kopfumfangs
  • Feststellen des Geburtsgewichts


Was ist der APGAR-Score-Test?

APGAR steht für Atmung, Puls, Grundtonus (Muskelspannung), Aussehen (Hautton), Reflexe.
Um den allgemeinen Gesundheitszustand Ihres Babys zu bestimmen, werden bei der U1 diese fünf Funktionen schnell und behutsam geprüft und mit Punkten von 0 bis 2 bewertet. Je nachdem wie gut die jeweilige Körperfunktion ausgereift ist, desto höher fällt der Punktewert aus. Am Ende der Untersuchung werden die Werte zusammengezählt und ergeben den APGAR-Score.

Was sagt der jeweilige APGAR-Score aus?

  • Ein Wert zwischen 8 und 10 bedeutet, dass Ihr Kind gesund ist.
  • Bei 5 bis 7 Punkten ist das Neugeborene leicht beeinträchtigt.
  • Liegt der APGAR-Wert unter 5 Punkten, besteht Behandlungsbedarf.

Das APGAR-Schema

Kriterien0 Punkte1 Punkt2 Punkte
AtmungFehlendFlach, unregelmäßigGut, schreit kräftig
PulsNicht wahrnehmbarLangsam (unter 100 pro Minute)Über 100 pro Minute

Grundtonus

(Muskeltonus) 

FehlendSchwachGut,aktiv

Aussehen

(Hautfarbe)

Blass,blauRosiger Körper, blaue ExtremitätenVollständig rosig
ReflexeFehlendVerzögerte ReaktionSchreien, Niesen, Husten


Wozu dient das Pulsoxymetrie-Screening?

Die erste Vorsorgeuntersuchung für Kinder beinhaltet außerdem einen Test, mit dem mögliche Anzeichen für einen Herzfehler frühzeitig erkannt werden. Das Pulsoxymetrie-Screening findet nicht direkt nach der Geburt, sondern erst am zweiten Lebenstag, nach der 24. bis 48. Lebensstunde statt. Dabei wird nochmals der Sauerstoffgehalt im Blut gemessen. Das Screening ist vollkommen schmerzlos für Ihr Kind. Es wird dafür nur ein kleiner Sensor am Fuß angebracht.

Kostenübernahme der U1

Ihre DAK-Gesundheit trägt die Kosten für die Vorsorgeuntersuchung U1. Diese werden direkt über die Gesundheitskarte Ihres Kindes abgerechnet. Haben Sie die Karte noch nicht vorliegen, stellt Ihnen ein DAK-Servicezentrum in Ihrer Nähe gerne eine Mitgliedsbescheinigung aus.

Gelbes Heft

Die Ergebnisse aller Vorsorgeuntersuchungen für Kinder werden in das sogenannte „Gelbe Heft“ eingetragen. Dieses erhalten Sie direkt nach der Entbindung im Krankenhaus oder beim Kinderarzt.

Damit Sie die darin dokumentierten vertraulichen Informationen nicht an Dritte weitergeben müssen, beinhaltet das Gelbe Heft eine abtrennbare Teilnahmekarte, auf der die Untersuchungen bestätigt werden. Mit dieser können Sie bei Bedarf belegen, welche Früherkennungsangebote Sie für Ihr Kind wahrgenommen haben, zum Beispiel beim Eintritt in die Kita.