Sicherheitshinweis

Ih

Wann brauche ich eine Kur?

Wenn ambulante Maßnahmen und ärztliche Behandlungen nicht ausreichen, kann ein Aufenthalt in einer Fachklinik helfen. Ziel ist eine ganzheitliche und nachhaltige Behandlung Ihrer körperlichen oder psychischen Beschwerden. 

Die meisten Behandlungen sind auf maximal drei Wochen ausgelegt. Während dieser Zeit sind Sie krank geschrieben.

Online-Kurberater

Registrieren Sie sich in unserem geschützten Bereich „Meine DAK“ und nutzen Sie den Online-Kurberater, um herauszufinden, welche Kur für Sie passend ist.

Dies brauchen Sie für Ihren Kurantrag

  • Vom Arzt unterschriebenes Formular
  • Gegebenenfalls weitere ärztliche Unterlagen

Kurkosten

Wenn die nötigen Voraussetzungen erfüllt sind, übernimmt die DAK-Gesundheit die Kosten für Ihre Kur. Sie zahlen für die Dauer der Kur lediglich einen Eigenanteil von zehn Euro pro Kalendertag. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren entfällt diese Zuzahlung.

Voraussetzungen für die Kostenübernahme

  • Ihr Arzt hat Sie bereits erschöpfend behandelt und sieht eine Kur als sinnvoll an – jegliche ambulanten Maßnahmen reichen nicht aus.
  • Im Falle einer bestimmten Erkrankung hat Sie auch ein Facharzt umfassend behandelt.
  • Es ist kein anderer Leistungsträger, etwa die Rentenversicherung, für die Kostenübernahme der Kur zuständig.
  • In Bezug auf stationäre Reha oder Vorsorge muss die letzte Kur mindestens vier Jahre zurückliegen.

Fahrkosten

Wir übernehmen auch die Fahrkosten zur Fachklinik und zurück. Bei einer Vorsorgebehandlung bezahlen Sie nur Ihren gesetzlichen Eigenanteil. Dieser liegt bei mindestens fünf und maximal zehn Euro pro Fahrt.

Mit der Zusage für Ihre stationäre Kur bieten wir Ihnen einen Fahrkartenservice an. Sie bekommen  ein Bestellformular für Ihre Bahnfahrkarte. Wenn Sie An- und Abreise selbst organisieren möchten, erstattet die DAK-Gesundheit Ihnen die Kosten, die bei Nutzung des Fahrkartenservices entstanden wären.

Wie beantrage ich eine Kur?

  1. Besprechen Sie mit Ihrem Arzt, ob eine stationäre Kur für Sie in Frage kommt und welche Art von Kur Sie benötigen.
  2. Füllen Sie gemeinsam mit Ihrem Arzt das Formular aus.
  3. Senden Sie den vom Arzt unterschriebenen Antrag an Ihr DAK-Servicezentrum; hier wird er geprüft.
  4. Bei Bewilligung sollten Sie die Kur aus medizinischen Gründen so kurzfristig wie möglich, spätestens jedoch innerhalb von sechs Monaten beginnen.