Kombinationsleistung: Private und professionelle Unterstützung für die bestmögliche Pflege zuhause

Wir verbinden Pflegegeld und Pflegesachleistung

Von der sogenannten Kombinationsleistung profitieren Sie, wenn Sie in Ihrem Zuhause wohnen bleiben möchten, zugleich aber weder Ihre Pflegeperson noch ein ambulanter Pflegedienst Sie vollständig pflegen kann.

Kombinationsleistung: Der Mix macht’s

Für die Kombination aus privater Pflege und ambulantem Pflegedienst gibt es für Sie als pflegebedürftige Person mit einem Pflegegrad zwischen 2 und 5 die sogenannte „Kombinationsleistung“. Das ist eine Mischung aus Pflegegeld und der Leistung, die ein Pflegedienst erbringt, die Pflegesachleistung genannt wird.

Pflegesachleistung und Pflegegeld

Wenn der Betrag, den der Pflegedienst im Monat abrechnen kann (Pflegesachleistung), noch nicht ausgeschöpft ist, dann kann Ihre Pflegeperson für die Hilfeleistung ein anteiliges Pflegegeld erhalten. Im Folgenden sehen Sie die dafür zugrunde liegende Berechnung.

Berechnung der Kombinationsleistung

Sachleistung
in Prozent
100908070605040302010
Pflegegeld
in Prozent
0102030405060708090

Wenn also, zum Beispiel, die Sachleistung 60 Prozent des Budgets verschlingt, können die restlichen 40 Prozent als Pflegegeld ausbezahlt werden. Das folgende Beispiel zeigt die Berechnung noch konkreter.

Beispiel: Pflegebedürftiger des Pflegegrades 3

  • Höchstanspruch auf Pflegesachleistungen = 1.298 Euro
  • In Anspruch genommene Pflegesachleistungen = 778,80 Euro
  • Das entspricht 60% von 1.298 Euro
  • Restanspruch = 40% (100% ./. 60%)
  • Anteiliges Pflegegeld (40% von 545 Euro) = 218,00 Euro

Kombinationsleistung gilt auch für Angebote zur Unterstützung im Alltag

Wenn der Betrag, den der Pflegedienst im Monat abrechnen kann (Pflegesachleistung), noch nicht ausgeschöpft ist, dann können bis zu 40 Prozent des jeweils zutreffenden Sachleistungshöchstbetrages für anerkannte Angebote zur Unterstützung im Alltag eingesetzt werden. Diese Angebote reichen vom gemeinsamen Spaziergang, über Erledigung der Einkäufe bis hin zur Hilfe im Haushalt und richten sich entweder an Sie als Pflegebedürftigen oder zur Entlastung an Ihre Pflegeperson.

Nicht ausgeschöpftes Budget wird zum Pflegegeld

Die Aufwendungen der Pflegesachleistung und der Unterstützungsleistung im Alltag werden addiert. Wenn der Höchstanspruch noch nicht ausgeschöpft ist, kann Ihre Pflegeperson für die erbrachte Hilfeleistung auch hier noch ein anteiliges Pflegegeld erhalten (siehe Beispiel).

Wie viel Pflegegeld steht mir zu?

Möchten Sie wissen, wie viel Pflegegeld Ihnen zur Verfügung steht? Wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter. Wenden Sie sich am besten an Ihr DAK-Gesundheit Servicezentrum vor Ort.

Können wir Ihnen weiterhelfen?

Stellen Sie uns Ihre Fragen zum Thema Pflege:

FAQs – Fragen & Antworten

FAQs – Fragen & Antworten

Geben Sie einfach Ihre Frage ein und erhalten Sie sofort eine Antwort

Das FAQ-Tool ist zurzeit leider nicht erreichbar.

Zuletzt aktualisiert:
Wed Oct 18 10:29:28 CEST 2017

Weitere Informationen