J2 Untersuchung

Was ist die J2 Untersuchung, wann findet sie statt und was wird im Alter von 16 und 17 Jahren untersucht?

Die J2 ist die Vorsorgeuntersuchung für Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren. Sie ist ein besonderes Leistungsangebot der DAK-Gesundheit und dient der Früherkennung körperlicher und sozialer Probleme. Im Rahmen der J2 haben die Jugendlichen die Chance, Fragen zur Sexualität, zum Sozialverhalten und zur Berufswahl zu klären. Natürlich können die Jugendlichen das vertrauensvolle Gespräch allein mit dem Kinderarzt führen.
Sie sollten Ihr Kind dazu ermuntern, sich alleine um einen Termin bei einem Arzt seiner Wahl zu kümmern. Wenn Ihr Kind nicht alleine zum Arzt gehen möchte, kann es sich natürlich von seinen Eltern oder einem Freund oder einer Freundin begleiten lassen.

Was wird bei der J2 gemacht

Zu den Schwerpunkten der J2 gehört vor allem das Erkennen von Pubertäts- und Sexualitätsstörungen. Der Arzt untersucht bei der J2 Haltungsstörungen und ob eine Neigung zur Kropfbildung (Vergrößerung der Schilddrüse) besteht. Außerdem wird untersucht, ob Risiken für chronische Krankheiten wie zum Beispiel Diabetes bestehen.

Der Arzt befragt und testet Ihr Kind auch auf Allergien wie zum Beispiel eine Hausstauballergie. Weil viele Jugendliche in diesem Alter ihren Ausbildungsberuf auswählen, aber nicht jeder Beruf mit einer Allergie ausgeübt werden kann, ist diese Untersuchung sehr wichtig.
In einem vertrauensvollen Gespräch spricht der Arzt mit dem Jugendlichen über Pubertätsprobleme oder Schwierigkeiten mit der Sexualität. Er hinterfragt im Gespräch auch Verhaltensauffälligkeiten und wie harmonisch das Familienleben des Teenagers läuft.
Auch wenn Ihr Kind noch keine 18 Jahre alt ist, besteht für ein solches Gespräch die ärztliche Schweigepflicht. Der Arzt wird also vertrauensvoll mit Ihrem Kind sprechen, ihm kompetente Antworten auf seine Fragen geben und vielleicht Tipps oder Empfehlungen aussprechen, aber niemandem darüber Auskunft erteilen. Die ärztliche Schweigepflicht darf hier nur gebrochen werden, wenn Gefahr für das Leben Ihres Kindes besteht.

Körperliche Untersuchung in der J2

Teil der J2 ist auch die allgemeine körperlichen Untersuchung. Dazu werden Körpergröße und -gewicht gemessen und das Wachstum und die körperliche Entwicklung, zum Beispiel Klein- oder Großwuchs und Unter- oder Übergewicht untersucht. Der Arzt untersucht bei der J2, ob aufgrund von Wachstumsschüben, die bei Teenagern häufig vorkommen, Haltungsschäden wie Bewegungseinschränkung der Hüfte vorliegen. Sollte ein auffälliges Gewicht festgestellt werden, berät der Arzt Ihr Kind auch in Sachen Ernährung und gesundes Essverhalten. Bei der J2 wird außerdem der Blutdruck gemessen, die Hals-, Brust-, Bauchorgane überprüft und das Muskelskelettsystem untersucht. Im Rahmen der J2 wird außerdem ein Hör- und Sehtest durchgeführt.

Abschließend bespricht der Arzt alle Untersuchungsergebnisse mit dem Jugendlichen und berät in Sachen gesundheitsfördernde Lebensführung. Es ist durchaus sinnvoll, aber nicht zwingend notwendig, dass zu diesem abschließenden Gespräch der Kinder-Vorsorgeuntersuchungen auch die Eltern anwesend sind.

Das Wichtigste auf einen Blick

Wann findet die J2 statt?

  • Mit 16 bis 17 Jahren

Was wird bei der J2 untersucht?

  • Allgemeine körperliche Untersuchung
  • Medizinische Risiken: Schilddrüsenerkrankung, Diabetes
  • Körpererhalten und Fitness
  • Sozialisations- und Verhaltensstörungen
  • Entwicklung der Sexualität
  • Mediennutzung & Suchtmittel

Hier geht es direkt zur Übersicht der Vorsorgeuntersuchungen für Ihr Kind

Zurück zur Übersichtsseite

Zuletzt aktualisiert:
May 4, 2017

Weitere Informationen