Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

Welche Kosten übernimmt die DAK-Pflegekasse für die Verhinderungspflege?

Wir erstatten bis zu 1.612 Euro Ihrer Kosten für die Verhinderungspflege für maximal sechs Wochen im Kalenderjahr, wenn Sie alle Voraussetzungen erfüllen.

Verhinderungspflege Beispielrechnung

Ihre Pflegeperson fährt in den Urlaub und ein Bekannter übernimmt Ihre Pflege für zehn Tage. Sie haben Pflegegrad 3.
Sie zahlen Ihrem Bekannten pro Stunde 10 Euro für 8 Stunden am Tag. Hinzu kommen seine Fahrkosten pro Tag von 5 Euro.
1 Tag = 8 Stunden, 8 Stunden x 10 Euro = 80 Euro
80 Euro x 10 Tage = 800 Euro
Fahrkosten: 5 Euro x 10 Tage = 50 Euro
Insgesamt erstatten wir für die Verhinderungspflege 850 Euro.

Übernimmt ein naher Angehöriger (verwandt oder verschwägert bis zum zweiten Grad) oder ein Mitglied Ihres Haushaltes die Verhinderungspflege, dürfen wir nur das 1,5-fache Ihres monatlichen Pflegegeldes zahlen. Es sei denn, Ihr Angehöriger kann höhere Ausgaben nachweisen, zum Beispiel wegen Fahrkosten oder eines Verdienstausfalles. Dann können wir bis zu 1.612 Euro erstatten. 

Während Ihrer Verhinderungspflege zahlen wir zusätzlich die Hälfte Ihres Pflegegeldes für maximal sechs Wochen im Kalenderjahr weiter.
Nehmen Sie die Verhinderungspflege nur stundenweise in Anspruch, also weniger als 8 Stunden täglich, zahlen wir Ihnen das volle Pflegegeld weiter. 

Sie haben Fragen zur Kostenübernahme? Wir beraten Sie gern.
040 325 325 955