Hilfe bei Depressionen

Therapien ohne Wartezeit: Deprexis und Veovita

Müde, traurig, antriebslos? Sich bei Depressionen Hilfe zu holen, ist für viele Betroffene leichter gesagt, als getan. Es kostet Kraft, sich für eine Therapie zu entscheiden und sich anschließend im Dickicht der Behandlungsangebote zu orientieren. Und Wartezeiten für einen Termin beim Psychotherapeuten schrecken häufig ab. Deshalb hat die DAK-Gesundheit mit Veovita und Deprexis neue Konzepte entwickelt, die schnell, flexibel und konkret Hilfe bei Depressionen bieten.

Deprexis: Online-Therapie bequem von zu Hause

Als erste gesetzliche Krankenkasse bietet die DAK-Gesundheit ihren Versicherten ein webbasiertes Psychotherapie-Programm zur Selbsthilfe bei Depressionen an. Es eignet sich vor allem bei der Behandlung leichter bis mittelschwerer Depressionen. Deprexis basiert auf anerkannten Psychotherapie-Verfahren und auf etablierten Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie. Es lässt sich über Computer, Laptop oder Smartphone nutzen - überall und jederzeit. Ziel ist, Betroffenen schnell, gezielt und ortsunabhängig Hilfe bei Depressionen zu bieten. Gerade Menschen, die beruflich und privat sehr eingebunden sind oder in strukturschwachen Gegenden leben, profitieren davon. Alle Informationen zur Teilnahme finden Sie bei uns unter Deprexis.

Veovita: Schnelle und flexible Hilfe bei Depressionen

Das exklusive DAK-Programm Veovita kombiniert Verhaltenstherapie mit Online-Therapie. Versicherte werden persönlich per Telefon und E-Mail betreut und können ganz flexibel nach ihrem Bedarf mit dem Therapeuten in Kontakt treten. Zusätzlich werden Einzel- und Gruppensitzungen angeboten. Qualitätsgeprüfte Online-Angebote unterstützen die Patienten über die Therapie hinaus. DAK-Gesundheitsberater, Ärzte und – falls nötig – Kliniken arbeiten für diese innovative Hilfe bei Depressionen eng zusammen. Ziel von Veovita ist, dass die Betroffenen die Depression möglichst schnell bewältigen und zu einem normalen Alltag zurückkehren. Deshalb gibt es auch keine langen Wartezeiten: Innerhalb von drei Wochen startet die Therapie. Mehr Informationen erhalten Sie unter Veovita.

Weitere Angebote im Spezialisten-Netzwerk

Beide Konzepte sind deutlich flexibler als eine klassische Psychotherapie, denn die Dauer oder Terminplanung orientiert sich am Bedarf und dem Lebensalltag der Patienten. Statt der üblichen wöchentlichen Sitzung können sie selbst den Rhythmus der Behandlung bestimmen. Tritt Besserung ein, sind größere Abstände oder eine Verkürzung der Therapien möglich. Weitere Angebote und Hilfe bei Depressionen finden Sie auch in unserem Spezialisten-Netzwerk.  

Zuletzt aktualisiert:
Thu Nov 22 14:13:01 CET 2018
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
29 Bewertungen mit  3.0 Sternen von 1 bis 5 Sternen

Weitere Informationen