Sicherheitshinweis

Ih

Welche Kosten übernimmt die DAK-Gesundheit?

Wir übernehmen die Kosten für Ihre Haushaltshilfe. Die Höhe hängt davon ab, wer Ihnen hilft und wie viel Hilfe Sie benötigen. Unter bestimmten Voraussetzungen beteiligen wir uns auch an dem Verdienstausfall eines Elternteils oder Verwandten. 
Sie beteiligen sich lediglich mit den gesetzlichen Zuzahlungen. Lassen Sie sich beraten am Telefon, per Chat oder im Servicezentrum.

  • Haushaltshilfe für Familien mit Kindern

    Es gibt viele Gründe, warum Sie Ihren Haushalt zeitweise nicht weiterführen können. Sie haben Anspruch auf diese Leistung in folgenden Situationen:

    • schwere Krankheit oder akute Verschlimmerung einer Krankheit
    • Krankenhausbehandlung
    • häusliche Krankenpflege
    • medizinische Vorsorgeleistung
    • Vorsorgekur
    • medizinische Reha-Maßnahme

    Befinden Sie sich in einer solchen Situation unterstützen wir Sie bis zu 26 Wochen im Jahr mit einer Haushaltshilfe unter folgenden Voraussetzungen:

    • In Ihrem Haushalt lebt keine Person, die den Haushalt führen könnte.
    • Ihr Arzt bescheinigt Ihnen, dass Sie Haushaltshilfe benötigen.
    • In Ihrem Haushalt leben Kinder, die jünger als 12 Jahre sind oder Kinder, die beeinträchtigt und auf Unterstützung angewiesen sind.

    In einigen Fällen übernehmen wir auch Haushaltshilfe für Familien mit Kindern bis zum 14. Lebensjahr. Sprechen Sie uns an! 

  • Haushaltshilfe für Versicherte ohne Kinder oder mit Kindern über 12 Jahren

    Wegen einer schweren Erkrankung oder akuten Verschlimmerung einer Krankheit, insbesondere nach einem ambulanten oder stationären Krankenhausaufenthalt oder einer ambulanten Operation, benötigen Sie Hilfe im Haushalt? Wir unterstützen Sie und übernehmen die Kosten einer Haushaltshilfe für maximal vier Wochen. Einzige Voraussetzungen:

    • In Ihrem Haushalt lebt keine Person, die den Haushalt führen könnte.
    • Ihr Arzt bescheinigt Ihnen, dass Sie Haushaltshilfe benötigen.
    • Bei Ihnen liegt keine Pflegebedürftigkeit ab Pflegegrad 2 vor.
  • Haushaltshilfe während einer Schwangerschaft und nach der Entbindung

    Können Sie wegen starker Beschwerden während der Schwangerschaft oder nach der Entbindung Ihren Haushalt nicht weiterführen, unterstützen wir Sie und übernehmen die Kosten einer Haushaltshilfe. Einzige Voraussetzungen:

    • In Ihrem Haushalt lebt keine Person, die den Haushalt führen könnte.
    • Ihr Arzt bescheinigt Ihnen, dass Sie Haushaltshilfe benötigen.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um Haushaltshilfe zu erhalten?

Damit Sie eine Haushaltshilfe in Anspruch nehmen können, müssen Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Grundsätzlich gilt: Ihren Haushalt haben Sie vor der Erkrankung selbst geführt und die wesentlichen Hausarbeiten allein erledigt. Beachten Sie außerdem, dass sich die Anspruchsvoraussetzungen je nach familiärer Situation unterscheiden können. Hier ein Überblick:

Wie beantrage ich Haushaltshilfe?

Sobald Sie wissen, dass Sie Hilfe im Haushalt benötigen, sprechen Sie bitte unsere Kundenberater an. Sie besprechen alles Weitere mit Ihnen.
Sie können gerne selbst eine Haushaltshilfe beauftragen, zum Beispiel aus Ihrem privaten Umfeld. Ist dies nicht möglich, helfen wir Ihnen gerne. Die DAK-Gesundheit arbeitet mit zahlreichen Organisationen zusammen, die Haushaltshilfen beschäftigen, zum Beispiel mit Trägern der freien Wohlfahrtspflege, privaten Unternehmen oder Sozialstationen der Gemeinden.

Wie hoch ist meine Zuzahlung?

Sobald Sie 18 Jahre sind, beteiligen Sie sich an den Kosten der Haushaltshilfe mit zehn Prozent pro Tag (mindestens mit fünf Euro, höchstens mit zehn Euro). Benötigen Sie eine Haushaltshilfe wegen Beschwerden in der Schwangerschaft oder nach einer Entbindung, müssen Sie nichts zuzahlen.

Was ist eine Haushaltshilfe?    

Eine Haushaltshilfe ist eine Person, die im Haushalt hilft oder diesen weiterführt. Zu ihren Aufgaben gehören unter anderem Einkaufen, Kochen, Waschen und Putzen. Leben Kinder unter 12 Jahren im Haushalt, müssen diese ggf. betreut und versorgt werden.

Kann ich nach einer Operation Haushaltshilfe beantragen?

Ja, wir unterstützen Sie. Können Sie nach einer ambulanten OP oder einem stationären Krankenhausaufenthalt Ihren Haushalt nicht allein führen? Wenn niemand bei Ihnen lebt der die Hausarbeit übernehmen kann, zahlen wir die Kosten für Ihre Haushaltshilfe.

Bekommt meine Familie Kosten erstattet, wenn sie die Haushaltshilfe übernimmt?

Ja, wir erstatten Ihren Familienangehörigen, wie zum Beispiel Ihren Eltern oder Geschwistern, den Verdienstausfall und die Fahrkosten für maximal zwei Monate. Die Regelung gilt für Verwandte bis zum zweiten Grad. Der maximale Betrag den wir erstatten dürfen, richtet sich nach der Summe, die eine Vertragskraft gekostet hätte.