Patientenrechte

Die Rolle des Patienten hat sich gewandelt. Früher hatten Laien kaum Zugang zu medizinischem Wissen. Die Ärzte galten deshalb als Halbgötter in Weiß, deren Diagnose und Therapie unhinterfragt hingenommen wurde. Heute hingegen tritt der Patient seinem Arzt zunehmend selbstbewusst gegenüber. Das Internet ermöglicht, sich umfassend über das eigene Krankheitsbild und Therapien zu informieren. Dadurch sind Patienten zu kritischen Verbrauchern geworden.

Diese neue Rolle ist auch in die Gesetze eingeflossen. Mit dem Patientenrechtegesetz hat die Bundesregierung 2013 die Position der Versicherten gegenüber Arzt und Krankenkasse gestärkt.

Mehr zum Thema

Zum Seitenanfang