Grippewelle lässt Krankenstand steigen

DAK-Analyse zu Krankmeldungen 2018: Bayern mit den bundesweit wenigsten Fehltagen

In Bayern sind die Ausfallzeiten im Job im vergangenen Jahr wieder gestiegen. Nach einer aktuellen Auswertung aller Krankmeldungen der DAK-Gesundheit kletterte der Krankenstand im Freistaat von 3,6 auf 3,7 Prozent. Dennoch hatten die Bayern – gemeinsam mit den Baden-Württembergern – den bundesweit niedrigsten Krankenstand.

mehr ...

Huml startet "bunt statt blau" 2019

Kunst gegen Komasaufen: Gesundheitsministerin und DAK-Gesundheit suchen Bayerns beste Schüler-Plakate gegen Alkoholmissbrauch

Kunst gegen Komasaufen: Unter diesem Motto starten Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml und die DAK-Gesundheit die Kampagne „bunt statt blau“ 2019 zur Alkoholprävention in Bayern. Im zehnten Jahr sucht die Krankenkasse die besten Plakate gegen das Rauschtrinken. Im Mai werden die besten Siegerplakate Bayerns ausgezeichnet.

mehr ...

Gute Vorsätze für 2019

Immer mehr Bayern planen Online-Pausen

Im kommenden Jahr will fast ein Viertel der Bayern den Medienkonsum einschränken. Das sind fünf Prozentpunkte mehr als noch im Vorjahr. Bei den unter 30-Jährigen planen sogar 42 Prozent, mehr offline zu sein. Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml und DAK-Landeschefin Sophie Schwab wollen die Menschen im Freistaat ermuntern, den Jahreswechsel für eine positive Veränderung zu nutzen.

mehr ...
  • Bayern Übersicht

    Grippewelle lässt Krankenstand in Bayern steigen

    DAK-Analyse zu Krankmeldungen 2018: Freistaat mit den bundesweit wenigsten Fehltagen

    Tue Feb 12 10:00:00 CET 2019 In Bayern sind die Ausfallzeiten im Job im vergangenen Jahr wieder gestiegen. Nach einer aktuellen Auswertung aller Krankmeldungen der DAK-Gesundheit kletterte der Krankenstand im Freistaat von 3,6 auf 3,7 Prozent. Dennoch hatten die Bayern – gemeinsam mit den Baden-Württembergern – den bundesweit niedrigsten Krankenstand. mehr...

    Komasaufen: Gesundheitsministerin Huml startet DAK-Kampagne „bunt statt blau“ 2019 in Bayern

    Krankenkasse sucht zum zehnten Mal die besten Schüler-Plakate gegen Alkoholmissbrauch

    Thu Jan 31 10:00:00 CET 2019 Kunst gegen Komasaufen: Unter diesem Motto starten Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml und die DAK-Gesundheit die Kampagne „bunt statt blau“ 2019 zur Alkoholprävention in Bayern. Im zehnten Jahr sucht die Krankenkasse die besten Plakate gegen das Rauschtrinken. Im Mai werden die besten Siegerplakate Bayerns ausgezeichnet.mehr...

    Gute Vorsätze: Immer mehr Bayern planen Online-Pausen

    Besonders Jüngere wollen laut DAK-Studie Medienkonsum einschränken

    Thu Dec 27 10:00:00 CET 2018 Im kommenden Jahr will fast ein Viertel der Bayern den Medienkonsum einschränken. Das sind fünf Prozentpunkte mehr als noch im Vorjahr. Bei den unter 30-Jährigen planen sogar 42 Prozent, mehr offline zu sein. Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml und DAK-Landeschefin Sophie Schwab wollen die Menschen im Freistaat ermuntern, den Jahreswechsel für eine positive Veränderung zu nutzen. mehr...

    Jeder Zweite in Bayern hat Angst vor Demenz

    DAK-Studie: Die Sorge ist bei Älteren genauso groß wie vor Krebs

    Tue Nov 20 10:00:00 CET 2018 Jeder Zweite in Bayern fürchtet sich vor Demenz. Bei älteren Menschen ist die Angst davor besonders ausgeprägt. Danach begründen die meisten ihre Sorge vor der Vergesslichkeit, weil die Krankheit jeden treffen kann und sie dann auf die Pflege von anderen angewiesen wären. Mehr gefürchtet wird im Freistaat nur noch der Krebs.mehr...

    Mehr als 4000 jugendliche Komasäufer in Bayern

    2017 landeten deutlich weniger Kinder und Jugendliche nach Alkoholmissbrauch in der Klinik als im Vorjahr

    Thu Nov 08 10:00:00 CET 2018 In Bayern mussten im vergangenen Jahr 4091 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus. Die Zahl jugendlicher Komasäufer ist um 6,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Damit liegt die Zahl der Betroffenen auf dem niedrigsten Stand seit zehn Jahren. Gesundheitsministerin Melanie Huml und die DAK-Gesundheit starten im kommenden Jahr die Kampagne „bunt statt blau“ zum zehnten Mal.mehr...

    fit4future: Rennrodlerin Natalie Geisenberger macht Schüler in Bayern fit

    Gemeinsame Sportstunde an der Grundschule Reichersbeuern zum Auftakt der Initiative von DAK-Gesundheit und Cleven-Stiftung

    Tue Oct 23 16:42:25 CEST 2018 Die Präventionsinitiative fit4future wird in Bayern auf weitere 86 Grund- und Förderschulen ausgeweitet. Natalie Geisenberger, vierfache Olympiasiegerin und siebenfache Weltmeisterin im Rennrodeln sowie die fit4future-Botschafterin für Bayern, übergibt der Grundschule Reichersbeuern die erste fit4future-Spieltonne. In einer gemeinsamen Sportstunde testet sie mit den Kindern die zahlreichen Sport- und Spielgeräte, die im Unterricht und in den Pausen zum Einsatz kommen werden.mehr...

Stefan Wandel

Pressesprecher für Bayern

  • Haidenauplatz 3
    81667 München
  • Tel.: 089 9090198 - 1128

Kundenberatung

Bei Kundenanfragen wenden Sie sich bitte an unsere Servicehotline oder suchen uns vor Ort auf.

  • Tel.: 040 325 325 555

DAK-Gesundheit bei ...

  • Xing
  • google+

Aktuelle Termine

  • 10.12.2018 Tag der Menschenrechte
    amnesty international
    Sektion der Bundesrepublik Deutschland e.V.
    www.amnesty.de
    E-Mail: ed.ytsenma@ofni02%

    18.12.2018 Internationaler Tag der Migranten
    amnesty international
    Sektion der Bundesrepublik Deutschland e.V.
    www.antidiskriminierungsstelle.de