Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

Unser Behandlungsangebot

Dieses Angebot für DAK-Versicherte beinhaltet die Einbindung eines weiteren Facharztes zur Einholung einer Zweitmeinung bei Hüft- und Kniegelenkserkrankungen sowie fortgeschrittenen Wirbelsäulenbeschwerden. Im besten Fall kann Ihnen eine alternative Therapie für die anstehende stationäre Operation angeboten werden.

Patienten mit einer Kox- oder Gonarthrose, bei denen eine sogenannte endoprothetische Operation an Knie oder Hüfte ansteht bzw. Patienten mit fortgeschrittenen Wirbelsäulenbeschwerden, bei denen eine Operation am Rücken, haben die Möglichkeit, die geplante Therapie von einem unabhängigen Arzt gegenchecken zu lassen. Dafür dokumentieren die teilnehmenden Mediziner ihre Untersuchungsergebnisse auf einem speziellen Bogen und leiten ihn weiter. Anschließend wird Ihnen schnellstmöglich ein Termin für die ärztliche Zweitmeinung beim teilnehmenden Orthopäden in Ihrer Nähe organisiert. Kommt der Mediziner zu dem Ergebnis, dass die OP durch eine individuelle physiotherapeutische Behandlung ersetzt werden kann, bieten wir Ihnen einen Termin bei einem Physiotherapeuten an. Nach der Eingangsuntersuchung erhalten Sie dort eine physiotherapeutische Behandlung, die regelmäßig mit dem teilnehmenden Orthopäden abgestimmt wird.

  • Ihre Vorteile

    • Sicherheit bezüglich der Diagnose durch eine zweite, unabhängige Meinung
    • keine Eigenanteile für Heilmittel zu zahlen
    • Ärztliche Zweitmeinung von ausgewählten Spezialisten bei geplanten Operationen an Knie und Hüfte
    • Individuelle Therapiekonzepte
    • Sicherheit und eine top Behandlungsqualität
    • Unkompliziertes Verfahren zur Teilnahme: Einfach beim Haus- oder beim Facharzt einschreiben
    • Kurzfristige Terminvergabe für eine Zweitmeinung bei einem Orthopäden
    • Terminvereinbarung: Wir unterstützen Sie mit dem DAK Arzttermin-Service (040 325 325 845)
  • Informationen zur Teilnahme

    Teilnehmen können alle DAK-Versicherten mit einer Kox- oder Gonarthrose, bei denen eine endoprothetische Operation an Knie, Hüfte oder Wirbelsäule durchgeführt werden soll. Fragen Sie Ihren Haus- oder Facharzt, ob er am Programm teilnimmt. Wenn Sie das Angebot nutzen möchten, unterschreiben Sie die Teilnahmeerklärung. Sollten Sie es sich anders überlegen, können Sie Ihre Teilnahme-Erklärung innerhalb von zwei Wochen nach Abgabe der Erklärung widerrufen, ohne dass Sie Gründe angeben müssen.

  • Ihr Spezialist für dieses Behandlungsangebot

    Um Spezialisten in Ihrer Nähe zu finden, bei denen Sie dieses Behandlungsangebot in Anspruch nehmen können, geben Sie bitte Ihren Ort oder die Postleitzahl ein und klicken anschließend auf den Button "Suchen"