Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

Unser Behandlungsangebot

Pfeifen, Klingeln, Piepen – diese Geräusche begleiten Menschen, die unter einem Tinnitus leiden, täglich. Die Ursachen sind vielfältig: Stress, Entzündungen im Ohr oder ein Hörsturz können einen Tinnitus auslösen. Die Folge sind überaktive Nervenzellen im Gehirn. Betroffene hören dadurch einen dauerhaften Ton in einer bestimmten Frequenz. Bei einigen Patienten reguliert sich der Tinnitus von allein, andere brauchen ärztliche Hilfe.


Die DAK-Gesundheit bietet ihren betroffenen Kunden nun eine alternative Behandlungsmethode an – mit Hilfe der kostenlosen Tinnitracks-App und der persönlichen Lieblingsmusik! Die innovative App ist ein zertifiziertes Medizinprodukt zur Behandlung von subjektivem, chronischem, tonalem Tinnitus. Sie filtert die vom Arzt ermittelte Frequenz der störenden Geräusche aus Ihren Musikdateien heraus. Außerdem prüft sie, ob die Musik sich für die Therapie eignet, und markiert passende Songs in der Musikdatenbank. Der Betroffene kann seine Lieblingstitel dann selbst zusammenstellen und diese ohne dauerhafte Störtöne hören.
Die überaktiven Nervenzellen erhalten eine Ruhepause, während die gesunden Nervenzellen mit der Lieblingsmusik stimuliert werden. So kann die Lautstärke des Tinnitustons mit der Zeit abnehmen oder ganz verschwinden.             

  • Ihre Vorteile

    • Die DAK-Gesundheit übernimmt die Lizenzkosten der Tinnitracks-App für ein Jahr.
    • Regelmäßige Kontrolltermine beim HNO-Arzt sichern die Fortschritte der Therapie. 
    • Die Behandlungsmethode ist einfach und risikofrei.
    • Wirkt die Therapie, mindert sie dauerhaft die Tinnitusgeräusche. 
    • Die umgewandelten Lieblingssongs können Sie über das Smartphone Zuhause oder unterwegs hören.
  • Informationen zur Teilnahme

    Sie sind interessiert an der Therapie? Dann sprechen Sie mit einem teilnehmenden Hals-Nasen-Ohren-Arzt (HNO-Arzt), der diese Behandlungsmethode anbietet. Eine Liste der teilnehmenden Ärzte finden Sie auch unter: www.tinnitracks.com/de/dak.

    Der Arzt prüft, ob die Therapie für Sie geeignet ist und Sie folgende  Voraussetzungen erfüllen:

    • Sie leiden länger als drei Monate an einem subjektiven, chronischen Tinnitus.
    • Die stabil-tonale Tinnitus-Wahrnehmung (Frequenz) liegt zwischen 200 und 20.000 Hz (ohne Fluktuation der Tonhöhe).
    • Der Hörverlust beträgt maximal 60 dB HL (eine halbe Oktave unterhalb der Tinnitus-Frequenz).
    •  Sie sind mindestens 18 Jahre alt.

    Erfüllen Sie die Voraussetzungen, kann es losgehen: Ihr Arzt bestimmt Ihre individuelle Tinnitus-Frequenz und übergibt Ihnen eine Tinnitracks-Aktivierungskarte. Mit dieser legen Sie sich ein Nutzerkonto an unter: www.tinnitracks.com/de/dak.

    Dieses ist für DAK-Kunden zwölf Monate kostenfrei. Installieren Sie sich dann die kostenlose Tinnitracks-App auf Ihrem Smartphone oder Tablet. Sie finden sie im Google Play Store oder im Apple App Store. Geben Sie Ihre Tinnitus-Frequenz in die App ein und wählen Sie Ihre Lieblingsmusik aus. Die App filtert Ihre persönliche Tinnitus-Frequenz aus der Musik. Hören Sie täglich mindestens 90 Minuten über den Tag verteilt die entsprechenden Lieder.

    Übrigens: Um die App zu nutzen, benötigen Sie einen Internetzugang und eigene Musikdateien. Die App kann auf Smartphones und Tablets mit Android- oder iOS-System geladen werden. Sie können die Musik über Kopfhörer mit linearem Frequenzgang hören. Die Kosten dafür übernimmt die DAK-Gesundheit nicht. Tipps für den passenden Kopfhörer finden Sie bei www.tinnitracks.com/de/dak.

  • Ihr Spezialist für dieses Behandlungsangebot

    Um Spezialisten in Ihrer Nähe zu finden, bei denen Sie dieses Behandlungsangebot in Anspruch nehmen können, geben Sie bitte Ihren Ort oder die Postleitzahl ein und klicken anschließend auf den Button "Suchen"