Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

Welchen Abstand muss die Booster-Impfung zur letzten Corona-Impfung haben?

Die Booster-Impfung (Auffrischungsimpfung) sollte nach 3 bis 6  Monaten nach der letzten Corona-Impfung erfolgen. Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat ihre Empfehlung zum Impfabstand verkürzt, um so den Schutz vor der Omikron-Variante zu verbessern.

Für Personen, die für eine zweite Booster-Impfung in Frage kommen, gilt für die zweite Auffrischung in der Regel ein Mindestabstand von 6 Monaten zum letzten Ereignis (vorangegangene Infektion oder COVID-19-Impfung). In begründeten Einzelfällen kann der Abstand auf 4 Monate reduziert werden.

Übrigens: Wenn die Erstimpfung mit dem Vektor-Impfstoff von Johnson&Johnson erfolgte, rät die STIKO zu einer zusätzlichen mRNA-Impfstoffdosis (entweder BionTech/Pfizer oder Moderna) - frühestens vier Wochen nach der Impfung. Danach kann die Booster-Impfung nach mindestens drei Monaten erfolgen.

Auch Personen, deren erste Impfung mit dem Vektorimpfstoff von AstraZeneca erfolgte, können mindestens drei Monate nach der zweiten Impfung eine Auffrischungsimpfung mit einem mRNA-Impfstoff erhalten.

Sie fragen sich, was im Körper nach der Impfung passiert? Molekularbiologe Martin Moder erklärt es.