Sicherheitshinweis

Ih

Wieso Eislaufen so gesund ist

Dabei ist Eislaufen im Winter eine tolle Art, um in Bewegung und fit zu bleiben. Und eine gute Alternative zum Joggen. Denn du bringst Herz und Kreislauf in Schwung, trainierst deinen Gleichgewichtssinn und die Muskulatur in Oberschenkeln, Rücken, Po und Armen. Außerdem tust du etwas für dein Immunsystem, wenn du dich an der frischen Luft bewegst.

Weil Eislaufen aber auch eine ziemlich rutschige Angelegenheit ist, solltest du ein paar Vorsichtsmaßnahmen treffen, bevor du dich wieder aufs Eis traust. 
 

Darauf solltest du vor dem Eislaufen achten

  • Gute, perfekt sitzende Schlittschuhe mit festem Schaft, der die Knöchel stützt
  • Knie- und Ellenbogenschoner, ggf. ein Helm
  • Handschuhe
  • Bequeme Sportkleidung
    („Zwiebellook“)


Die richtige Technik beim Eislaufen

  • Anders als beim normalen Gehen die Füße nebeneinander setzen für einen sicheren Stand
  • Fußspitzen leicht öffnen
  • Das Gewicht von einem aufs andere Bein verlagern, so dass das hintere Bein nach vorn gleitet
  • Spannung im Oberkörper halten, Rückenlage vermeiden
  • Zum Bremsen das Gewicht auf das vordere Bein verlagern und den Fuß schräg ausrichten