Sicherheitshinweis

Ih

Was ist Tai Chi?

Die asiatische Kampfkunst wirkt nämlich richtig entspannend. Tai Chi besteht aus einer Abfolge von verschiedenen Bewegungsformen, die mit Kampfszenen à la Bruce Lee wenig zu tun haben: Bei den konzentriert ausgeführten Übungen geht es darum, die Balance zu halten, die eigene Mitte zu finden, zu spüren, wo der Körper angespannt ist – und diese Spannung loszulassen. Durch das regelmäßige Ausführen dieser fließenden Bewegungsabläufe soll das Chi, die Lebensenergie, gestärkt und innere Harmonie hergestellt werden.


Wir unterstützen dich

Hast du Lust bekommen, Tai Chi kennenzulernen? Am besten übst du anfangs in einer Gruppe, das macht mehr Spaß. Die DAK-Gesundheit unterstützt dich dabei und bezuschusst Tai-Chi als Präventionskurs.

Tai Chi zum Mitmachen

Du kannst aber auch allein trainieren, zum Beispiel mit der Übung aus dem Video:

Stell dich aufrecht hin, die Beine schulterbreit auseinander und leicht gebeugt, stehe fest in deiner Mitte. Die Arme vor dem Körper beim Einatmen langsam nach vorn führen und beim Ausatmen wieder absenken, dabei die Schultern entspannen und das ganze Körpergewicht in den Boden abgeben.