Sicherheitshinweis

Ih

Rund und gesund: Zutaten für die Lieblings-Bowl


Für den Salat:

2 Handvoll Feldsalat
1 Handvoll Rotkohl-Streifen
2–3 Kirschtomaten
1 kleine Karotte
2 Radieschen
3 Falafel-Bällchen (gibt’s im Bioladen als gutes Fertigprodukt!)
½ Avocado
Zum Drüberstreuen nach Bedarf: Kürbis- oder Sonnenblumenkerne oder schwarzer Sesam


Für das Dressing:

Saft einer halben Zitrone
1 TL Tahini (Sesampaste)
1 TL Olivenöl
½ TL Honig
Salz und Pfeffer

Superbowl mal anders!

Feldsalat gründlich waschen und verlesen. Den rohen Rotkohl in feine Streifen schneiden. Die Karotte schälen und mit einem Spiralschneider in hübsche Kringel drehen. Wenn du keinen Spiralschneider hast, kannst du auch mit einem Sparschäler Streifen hobeln. Die Radieschen waschen und in feine Scheibchen schneiden. Falafel erwärmen, Avocado in Streifen schneiden. Die Bowl schmeckt selbstverständlich auch mit anderen Gemüsesorten – superpraktisch, um ein paar Reste aus dem Kühlschrank zu verbrauchen. Auch warme Zutaten wie blanchierter Broccoli, Rosen- oder Blumenkohl machen sich gut.
Jetzt das Dressing vorbereiten: Olivenöl, Tahini, Zitronensaft, Honig, Salz und Pfeffer verrühren, fertig. Wenn du ein anderes Dressing bevorzugst, nimm einfach das. Bitte keine Fertig-Dressings verwenden, denn die enthalten viel Zucker und unnötige Zusatzstoffe!
Nun richtest du alles hübsch an. Zuerst den Feldsalat als Basis in die Schüssel geben, die Hälfte des Dressings darauf verteilen. Dann jede Zutat in einen Bereich platzieren, die Avocado thront in der Mitte. Das restliche Dressing über die Bowl tröpfeln und nach Lust und Laune noch etwas schwarzen Sesam, Kürbis- oder Sonnenblumenkerne über das Ganze streuen. Fast zu schön zum Essen – aber nur fast!