Sicherheitshinweis

Ih

So schaffst du einen Kopfstand

Bei dem Kopfstand lastet das gesamte Gewicht nicht hauptsächlich auf dem Kopf oder auf der Halswirbelsäule, sondern auf den Schultern und den Unterarmen. Auch die Rumpfmuskulatur ist sehr aktiv, denn sie stabilisiert uns in der Streckungsphase und hält uns im Gleichgewicht. Deshalb werden diese Muskelgruppen im Yogakurs mit Übungen wie dem Delfin, der Krähe oder dem fliegenden Hund trainiert, bevor es an die eigentliche Königsdisziplin geht. Du fühlst dich gut vorbereitet? Dann erfährst du in unserem Video, wie du in fünf Schritten in die Position des Kopfstands gelangst. Ganz wichtig: Einsteiger sollten ihre ersten Kopfstandversuche nicht allein starten, sondern unter Anleitung eines erfahrenen Yogi und eines Trainers. Auch beim späteren Training daheim ist es von Vorteil, wenn jemand dabei ist, der dich stützen kann, bis du kontrolliert in den Kopfstand kommst und wieder in die Ausgangsposition zurückkommst. Klappt dies gut, reicht später auch eine stützende Wand.
Alles, was du dann noch brauchst, ist eine Gymnastikmatte und unsere Videoanleitung. Viel Erfolg!