Sicherheitshinweis

Ih

Ein bisschen Tango für die Gesundheit

Aber es gibt noch viele andere gute Gründe, einen Tangokurs zu besuchen. Denn tatsächlich ist die Bewegung nach Musik ein echter Gesundheitsbooster für Körper und Seele. Es macht jede Menge gute Laune und man trainiert fast spielerisch Koordination, Rhythmusgefühl, Kondition und Schnelligkeit. Tanzen lässt die Konzentration des Stresshormons Cortisol im Speichel sinken und ist ein guter Stresskiller. Auch die Langzeiteffekte sind vielversprechend. Laut Prof. Gunter Kreutz, Musikkognitionsforscher von der Uni Oldenburg, reduziert insbesondere Paartanzen das Demenzrisiko um 76 Prozent und soll für das Gehirn besser sein, als Kreuzworträtsellösen. Der Wissenschaftler hält das Tanzen, das Motorik, Aufmerksamkeit, Langzeitgedächtnis und Kurzzeitgedächtnis beansprucht, für sehr komplex. Also die perfekte Bewegung für Körper und Geist! Egal in welchem Alter – ihr solltet das unbedingt mal ausprobieren!