Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

Kinder und Jugendliche nutzen ihr Smartphone selbstverständlich. Ob im Bus, beim Sport oder im Park – fast immer ist das Handy dabei oder zumindest griffbereit. Soziale Netzwerke wie Tiktok, snapchat und WhatsApp ermöglichen den ständigen Kontakt zu Freunden – und der ist besonders in Zeiten wie diesen, wo die Corona-Restriktionen auch das Leben von Jugendlichen sehr beeinträchtigen, wichtig.

Umso wichtiger ist es für Eltern, den Medienkonsum der Kinder kritisch im Blick zu haben.

In unserem Online-Seminar Medienerziehung und Stärkung der digitalen Balance erfahren Sie, worauf Sie als Eltern achten sollten und wie Sie mit Ihren Kindern im Kontakt bleiben. Wie viel ist gut, ab wann ist es zu viel?

Andreas Pauly von update- Fachstelle für Suchtprävention beantwortet diese und auch Ihre Fragen zum Thema „Medienerziehung und Stärkung der digitalen Balance!“ 

Herzlichen Dank für Ihre Teilnahme am Online-Seminar. Das Handout zum Seminar können Sie hier downloaden.

Nach der Veranstaltung freuen wir uns auf Ihr Feedback. Den Feedbackbogen können Sie hier direkt downloaden. Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

Ebenfalls stellen wir Ihnen gerne unseren Flyer zur Gaming- und Mediensucht zur Verfügung. Dies können Sie hier  downloaden.


Andreas Pauly, Diplom-Sozialpädagoge

Andreas Pauly (45) ist Diplom-Sozialpädagoge, verheiratet und Vater von vier Töchtern. Er lebt mit seiner Familie in Köln. Seit 2001 arbeitet er in den Feldern der Bildungs- und Jugendarbeit aktiv mit. Seit August 2010 ist Andreas Pauly Projektleiter für „RealLife-Prävention von Mediensucht“ bei update-Fachstelle für Suchtprävention der Caritas und Diakonie in Bonn. Er ist ebenso in der Erwachsenenbildung sowie als Vortragsredner in Fachtagungen zum Thema "exzessive Mediennutzung" tätig.

Darüber hinaus betreut er aktuell das bundesweite Projekt „Net-Piloten“(Peer-Projekt zur Prävention von exzessiver Mediennutzung) in Kooperation mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und das landesweites Projekt smart kiddies zum Thema im Setting Grundschule in Kooperation mit der Landesstelle Sucht und dem Ministerium Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW.


Haben wir Sie neugierig gemacht?

Haben wir Sie neugierig gemacht?

Melden Sie sich bei uns! Wir informieren Sie gerne über unsere Extra-Leistungen und beantworten Ihre Fragen zur DAK-Gesundheit