Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

Kraulen hat viele Vorteile: Es ist eine dynamische und gesunde Bewegung. Dieser Schwimmstil hat einen geringen Wasserwiderstand, die Gelenke werden geschont und das Verletzungsrisiko ist niedrig.

Einer der wichtigsten Faktoren beim Kraulschwimmen ist eine gute Wasserlage. Je flacher und gestreckter du im Wasser liegst, desto besser kommst du ins Gleiten. Bei Anfängern hängen häufig die Beine zu tief. Damit sinkt der Schwerpunkt des Körpers und das bremst. Aber auch die Atmung spielt eine wichtige Rolle. Häufiger Anfängerfehler: Viele schwimmen zu schnell und holen nicht häufig genug Luft, was sie schon nach wenigen Metern in Atemnot bringt. Ein gleichmäßiger Rhythmus ist deswegen gerade für Einsteiger das A und O. Also lieber langsam 50 Meter am Stück kraulen als zehn kräftige Züge und dann geht einem die Puste aus. In unserem heutigen #fitwoch-Video lässt sich Patric die Technik genau erklären und macht die Erfahrung, wie sehr das geschulte Auge eines Schwimmtrainers beim Kraulen helfen kann.