Gesundes Essen im Winter: Diese Lebensmittel stärken das Immunsystem

Mit leckeren Fitmachern kommt Ihre Familie gut durch die Erkältungssaison

Gesundes Essen – im Winter ist es besonders wichtig. Schließlich gilt es, sich gegen Kälte und Keime, an die 200 Erkältungsviren und trockene Heizungsluft zu wappnen. Die Wintermonate haben aber auch eine äußerst wohlige Seite, die Sie genießen können, etwa wenn Sie von einem langen Spaziergang nach Hause kommen. Gesundes Essen gehört dazu: Läuft Ihnen beim Duft frisch geschälter Clementinen auch schon das Wasser im Mund zusammen? Oder denken Sie an wärmenden Eintopf und Tee. All das tut Körper und Seele im Winter gut.

Gesundes Essen im Winter stärkt das Immunsystem ganz ohne Pillen

 

DAK-Ernährungsexpertin Silke Willms plädiert für gesundes Essen im Winter

Ernährungsexpertin Silke Willms von der DAK-Gesundheit

Mit Kapseln, Tränken, Pülverchen das Immunsystem stärken? Eher nicht: Derartige Nahrungsergänzungsmittel sind in der Regel unnötig und sollten nicht ohne Absprache mit einem Arzt eingenommen werden. Das vielbeschworene Vitamin C beispielsweise trägt nur sehr bedingt dazu bei, Erkältungen vorzubeugen. Auch Zinkpräparate seien allenfalls bei ersten Erkältungsanzeichen ratsam und keinesfalls als Dauermaßnahme, so DAK-Expertin Silke Willms. „Über längere Zeit können solche Mittel dem Körper sogar schaden.“ Willms empfiehlt als gesundes Essen im Winter eine ausgewogene Kost mit mindestens drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst am Tag. „Gerade im Winter ist es ganz leicht, gesundes Essen auf den Speisezettel zu setzen, weil so viele Gemüsesorten zur Wahl stehen.“ 

Kohl – DIE Vitaminbombe für den Winter 

Der aktuelle Favorit der Ernährungsexpertin: Zwiebel- und Kohlgemüse. „Durch ihr Senföl wirken diese Gemüsesorten auf natürliche Weise gegen krankmachende Keime.“ Rosenkohl, Rotkohl, Grünkohl … wenn Sie sich im Winter durchs Gemüseregal probieren, haben Sie in Sachen gesundes Essen schon viel getan. Großer Pluspunkt des Gemüses: Es stammt aus regionalem Anbau und ist im Winter frisch vom Feld zu bekommen. Mehr gesundes Essen gefällig? Rote Bete, Steckrüben und Kartoffeln liefern jede Menge Mineralstoffe und Vitamine sowie Farb-, Geruchs- und Geschmacksstoffe, die sich höchst positiv auf das Immunsystem auswirken. 

Abwehrkräfte der Kinder durch gesundes Essen im Winter stärken 

Kennt Ihr Kind die Minions? Dann fragen Sie es mal nach der Leibspeise der knuffigen gelben Kinohelden: „Bananas!“ wird die begeisterte Antwort sein. Und mit etwas Glück folgt: „Kann ich eine Banane haben?“, womit eine Extraportion Kalium, Magnesium und des stimmungsaufhellenden Vitamins B6 gesichert wäre. Machen Sie doch mit Orangen- und Apfelspalten gleich einen Obstteller daraus. Zur kleinen Mahlzeit wird’s mit Nüssen oder Naturjoghurt oder wenn Sie das Obst mit Käsewürfeln aufspießen. Gerade im Winter, wo viele Familien in Spekulatius und Marzipankartoffeln schwelgen, kommt leckeres gesundes Essen als Ausgleich wie gerufen. Übrigens: Wer allzu sehr zugeschlagen hat und nun dauerhaft abnehmen möchte, findet in unserer gleichnamigen Rubrik viele Tipps. 

Schwaches Immunsystem? Power mit Vollkorn, Trockenobst und Nüssen 

Vollkornmüsli mit Nüssen und Obst, Porridge aus Haferflocken mit Apfelmus oder Banane – das gibt Power am Morgen. Auch immer gut, wenn Sie im Winter etwas Gesundes essen möchten: Trockenobst. Datteln pushen Ihr Immunsystem mit Folsäure, Aprikosen mit Carotin. Nüsse sind durch ihren hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren und Vitamin E jederzeit ein toller Gesundheitssnack und ersetzen schon mal eine Portion Obst und Gemüse. Oder knabbern Sie im Sommer wie im Winter Sonnenblumen- und Cashewkerne: ein gesundes Essen, weil sie viel Zink enthalten. 

Sauerkraut ist der Fitmacher für den Winter 

Noch ein Geheimtipp von Silke Willms: Naturjoghurt. „Untersuchungen belegen, dass die enthaltenen Milchsäurebakterien andere Bakterien vertreiben.“ Deshalb empfiehlt die Ernährungsexpertin als gesundes Essen im Winter auch Sauerkraut. Die T-Zellen des Immunsystems, auch Killerzellen genannt, profitieren außerdem von Eiweißen, wie sie in Eintopf aus Hülsenfrüchten oder Kartoffeln mit Kräuterquark reichlich enthalten sind. Ein Jägerschnitzel kann das zwar ebenso, enthält aber nicht die wertvollen Aromen, die (nicht nur) im Winter positiv auf Körper und Geist wirken. Auch Seefisch ist durch das enthaltene Vitamin D ein sehr gesundes Essen und Freund Ihrer T-Zellen. 

Gesundes Essen im Winter reicht nicht! Trinken Sie sich fit 

Auch wenn der Durst nicht so plagt wie in den Sommermonaten: Zwei Liter am Tag sollten Sie im Winter schon trinken, um gegen Infekte möglichst gefeit zu sein – gesundes Essen im Winter allein genügt nämlich nicht. Wasser, Fruchtsaftschorle oder Tee sind gut. Oder brauen Sie sich einen alkoholfreien Punsch, zum Beispiel aus Holunderbeer- und Apfelsaft mit Wasser gemischt und mit Honig abgeschmeckt. Super gegen Keime wirkt Ingwertee: etwas frischen Ingwer schälen, kleinschneiden, in einer Thermoskanne mit heißem Wasser aufgießen und über den Tag verteilt trinken. 

Mehr zum Thema in unserem Erkältungs-Spezial

Zuletzt aktualisiert:
Tue Sep 18 12:20:21 CEST 2018