Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

Beachvolleyball – so anstrengend kann Baggern sein

Es macht Spaß, es ist kommunikativ und inzwischen kann man es überall spielen, weil es viele öffentliche Felder gibt: Beachvolleyball. Doch ganz ohne ist das Spiel im Sand nicht: Baggern, Pritschen, Blocken – die typischen Moves werden im tiefen Sand leicht zur Konditions- und Kraftprobe. Doch das Gute daran: Auf dem weichen Untergrund kann man seinen ganzen Körper trainieren, ohne dass Gelenke und Muskeln überlastet werden. 

Wer gut spielen will, braucht Schnelligkeit, Sprungkraft und gute Technik. Aber in Schnupperkursen lernt man die Bewegungsabläufe spielerisch. Dort wird ein Gefühl für die Bewegung, die Technik und für die Größe des Feldes vermittelt.

Am heutigen #fitwoch schaut sich Patric die Trendsportart einmal genauer an. Er lässt sich von einem Trainer die Technik-Basics erklären und lernt den Unterschied zwischen Pritschen und Baggern. Schaut doch mal rein!