Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

Digitale Siegerehrung des Plakatwettbewerbs

Die Bundesjury prämiert die eindrucksvollsten Bilder 2021

Gewinner-Bild Kampagne bunt statt blau, 1. Platz

1. Platz

Der erste Preis geht dieses Jahr an Isabella Adelt (16) aus Würzburg. Wir gratulieren zu einem Gewinn von 500 Euro.

Gewinner-Bild Kampagne bunt statt blau, 2. Platz

2. Platz

Der zweite Platz geht dieses Jahr an Emma West (14) aus Kaiserslautern. Wir gratulieren zu einem Gewinn von 400 Euro. 

Gewinner-Bild Kampagne bunt statt blau, 3. Platz

3. Platz

Der dritte Platz geht dieses Jahr an Merle Breuer (17) aus Kreuzau. Wir gratulieren zu einem Gewinn von 300 Euro.

Gewinner-Bild Kampagne bunt statt blau, Sonderpreis

Sonderpreis Jüngere Künstler

Der Sonderpreis "Jüngere Künstler" geht dieses Jahr an Luise Heimann (13) aus Straußfurt. Wir gratulieren zu einem Gewinn von 300 Euro.

Gewinner-Bild Kampagne bunt statt blau, Sonderpreis

Sonderpreis Instagram

Der Sonderpreis "Instagram" geht an Mia Noelle Tanner (16) aus Magdeburg. Wir gratulieren zu einem Gewinn von 300 Euro.

Die „bunt statt blau“-Bundesjury

Die Fülle der Bilder und die hohe künstlerische Qualität machten es der Bundesjury auch in diesem Jahr nicht leicht, die Sieger-Plakate auszuwählen. Gemeinsam überlegt, diskutiert und abgewogen haben: 

Vorstandsvorsitzender DAK-Gesundheit Andreas Storm

„Isabella Adelt hat diesen Wettbewerb mit einem ganz besonderen Bild für sich entschieden. Hier stimmt einfach alles: Die Komposition, der Stil und die Zusammenfügung sind sehr überzeugend. Die Wahl fiel uns auch in diesem Jahr nicht leicht. Es ist schön zu sehen, wie viele Kinder und Jugendliche sich mit dem wichtigen Thema Alkoholmissbrauch auseinandergesetzt und kreative Plakate gestaltet haben. Mein Dank geht an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer in ganz Deutschland, die sich auch unter schwierigen Bedingungen in Zeiten der Corona-Pandemie mit ihren Kunstwerken engagiert haben.“
Andreas Storm, Vorsitzender des Vorstands der DAK-Gesundheit


 Bundesdrogenbeauftragte Daniela Ludwig„‚Bunt statt blau‘ leistet einen wichtigen Beitrag, um Schülerinnen und Schüler zu sensibilisieren. Die Präventionskampagne setzt nicht auf den erhobenen Zeigefinger, sondern auf eine Kommunikation auf Augenhöhe. Das macht ‚bunt statt blau‘ so effektiv und wertvoll.“
Daniela Ludwig, Bundesdrogenbeauftragte


Prof. Dr. Reiner Hanewinkel, Leiter IFT-NORD

„Studien zeigen, dass die Schülerinnen und Schüler nach der Teilnahme an ‚bunt statt blau‘ bewusster mit dem Thema Alkohol umgehen. Die Initiierung eines kreativen Prozesses ist für die Prävention sehr wirkungsvoll.“
Prof. Dr. Reiner Hanewinkel, Institutsleiter IFT-NORD



Auch 2022 wird es wieder eine neue Runde von „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen“ geben. Informationen zu „bunt statt blau“ 2022 gibt es ab Januar hier auf dieser Website. Wir freuen uns schon jetzt auf viele kreative Bildideen!

Logo Kampagne bunt statt blau

Landessiegerinnen und Landessieger

Die Landesjury hat entschieden! Das sind die Gewinnerinnen und Gewinner in den einzelnen Bundesländern:

Baden-Württemberg

1. Preis: Nergis Kilic (16) aus Gaggenau.  
2. Preis: Eden Sophie Jost (14) aus Schwäbisch Hall.
3. Preis: Pia Kamm (17) aus Bodnegg im Landkreis Ravensburg.

Sonderpreis Jüngere Künstler: Maximilian Michels (14) aus Aidlingen.

Bayern

1. Preis: Isabella Adelt (16) aus Würzburg.
2. Preis: Maria Reiter (14) aus Augsburg.
3. Preis: Johanna Czekalski (17) aus Augsburg und Lucia Marx (14) aus Kronburg.

Sonderpreis Jüngere Künstler:  Feykemi Kosbab (13) aus Bamberg.

Berlin

1. Preis: Justin Opaschowski (18) aus Berlin.
2. Preis: Hannes Pohnke (18) und Miguel Draeger aus Berlin.
3. Preis: Marie-Elisa Kötschau (18) und Jessica Faupel (18) aus Berlin.

Sonderpreis Jüngere Künstler: Leela Gediehn (14) aus Berlin.

Brandenburg

1. Preis: Nina Zöphel (15) in Zeuthen.
2. Preis: Josephine Lösche (18) aus Panketal.
3. Preis:  Leonie Pisula (16) aus Perleberg.

Sonderpreis für Jüngere Künstler: Fritzi Filter (14) aus Oderaue im Landkreis Märkisch-Oderland.

Bremen

  1. Preis: Ahtila Puškoriutė (16) aus Bremen.
  2. Preis: Johanna Rathke (18) aus Bremen.
  3. Preis: Agnesa Fazliu (17) aus Bremen.

Sonderpreis Jüngere Künstler: Aliya Raho (13) aus Bremen.

Hamburg

1. Preis: Petra Ludewig Martins (17) und Krisha Dalig aus Hamburg.
2. Preis: Shania-Gabriele Fuentes-Vidal (17) und Ann-Kathrin Konieczny (17) aus Hamburg.
3. Preis: Fatemeh Maryam Rezai (17) aus Hamburg.

Sonderpreis für Jüngere Künstler: Hiba Ibrahim (15) aus Hamburg.

Hessen

1. Preis: Nele Marie Rotter (16) aus Nidda.
2. Preis: Mina Schönsteiner, Lilli Rohr, Alicia Paul aus Nidda.
3. Preis: Chiara Lammenett (16) aus Bensheim.

Sonderpreis für Jüngere Künstler: Livia Hubel (14) aus Homberg/Ohm.


Mecklenburg-Vorpommern

1. Preis: Tabea Nixdorf (13) und Lara Respondeck (13) aus Schwerin.
2. Preis: Fiete Kaiser (13) und Tim Pickmann (13) aus Schwerin.
3. Preis: Mira Kühl (15) aus Pasewalk.

Sonderpreis Jüngere Künstler: Charlotte Ochsenreither (13) aus Schwerin.

Niedersachsen

1. Preis: Jana Wintels (14) aus Lathen.
2. Preis: Layla Czornik aus Wolfsburg.
3. Preis:  Marth Schowe (15) aus Bad Laer.

Sonderpreis Jüngere Künstler: Finn Aschhoff (13) aus Emden.

Nordrhein-Westfalen

1. Preis: Merle Breuer (17) aus Kreuzau.
2. Preis: Lotta Rosing (16) aus Stadtlohn.
3. Preis: Adrianna Jasinska (17) aus Ibbenbüren.

Rheinland-Pfalz

1. Preis: Emma West (14) aus Kaiserslautern.
2. Preis: Janna Döscher (17) aus Mainz.
3. Preis: Olesja Andreicuka (16) aus Montabaur.

Sonderpreis Jüngere Künstler: Linda Möritz (12), Hannah Schindler (12) und Nike Papadimitriou (11) aus Ingelheim.

Sachsen

1. Preis: Jenny Helen Lißner (17) aus Heidenau.
2. Preis: Mathea Alef aus Leipzig.
3. Preis: Katerina Lorencová (17) aus Pirna.

Sonderpreis Jüngere Künstler: Diana Lina Rutz (12) aus Riesa.

Sachsen-Anhalt

1. Preis: Emilia Majhofer (15) und Fritz Gebhardt (16) aus dem Landkreis Wittenberg.
2. Preis: Elenor Winkler (16) und Romy Jähnichen (16) aus Annaburg.
3. Preis: Josefine Czimia (15) aus Holleben.  

Saarland

1. Preis: Angathan Paranirupasingam (17) aus Saarbrücken.
2. Preis: Hanna Pruschwitz (17) aus Saarbrücken.
3. Preis: Angelina Zang (17) aus Saarbrücken.

Sonderpreis Jüngere Künstler: Annabelle Götze (14) aus Mettlach.

Schleswig-Holstein

1. Preis: Bente Marie Möller (16)
2. Preis: Katharina Kruse (16)
3. Preis: Amal Issa (17)

Sonderpreis Jüngere Künstler: Ole Jochims (15)

Thüringen

1. Preis: Fanny Mundus (17) aus Pößneck im Saale-Orla-Keis.
2. Preis: Corinna Hesse (17) aus Nordhausen.
3. Preis: Fynn Ehrhardt (17) aus Liebenstein.

Sonderpreis Jüngere Künstler: Luise Heimann (13) aus Straußfurt.