Schlafen trotz Prüfungsangst – ja, es ist möglich!

Schlafen trotz Prüfungsangst

Wie Sie in stressigen Zeiten zur Ruhe kommen

Schlafen und Prüfungsangst – für viele Menschen sind das quasi unvereinbare Gegensätze. Vor wichtigen Präsentationen oder Prüfungen bekommen sie kein Auge zu. Manche hält die Nervosität wach. Andere glauben, kurz vorher noch einmal alles geben zu müssen, und pauken bis zum Morgengrauen. Dabei wäre es oftmals besser, einfach zu schlafen. Gegen Prüfungsangst hilft vielleicht auch das Wissen, dass unser Gehirn Informationen im Schlaf verarbeitet und im Gedächtnis verankert. Schlau im Schlaf heißt die Devise! 

Schlafen – und es gibt keinen Grund mehr für Prüfungsangst

Das Gehirn schläft nicht, im Gegenteil: Es nutzt die reizarme Zeit, um Nervenzellen neu zu vernetzen und die Eindrücke des Tages dauerhaft zu speichern. Zuständig dafür ist eine Ausstülpung am unteren Ende der Großhirnrinde, der Hippocampus. Wichtiges überträgt das Gehirn dann in das Langzeitgedächtnis. Dabei verinnerlicht es gelernte Fakten, aber auch motorische Fähigkeiten wie Klavierspielen oder Fahrradfahren. 

Guter Schlaf trotz Stress – 6 Tipps für Sie

  1. Nicht auf den letzten Drücker: Die Deadline für eine Präsentation oder Prüfung am besten einen Tag früher als nötig setzen. So kann sich das Gelernte im Gehirn festigen – und Sie schlafen die Prüfungsangst in der Nacht vor Tag X einfach weg.

  2. Bewegung gegen Aufregung: Frühes Aufstehen, Sport und frische Luft machen den Körper müde, und Sie freuen sich richtig aufs Schlafen. Prüfungsangst kann lähmend sein. Wer körperlich aktiv ist, kann das besser abschütteln und auch mal abschalten.

  3. Rechtzeitig runterfahren: Spätestens eine Stunde vor dem Schlafen Prüfungsangst Prüfungsangst sein lassen, die Bücher beiseitelegen und den Computer ausschalten. Auch der Fernseher sollte nun ausbleiben.

  4. Räumliche Trennung: Laptop und Lehrbücher gehören nicht auf den Nachttisch. Eine klare Trennung von Arbeits- und Schlafbereich hilft, besser zu schlafen.

  5. Nichts erzwingen: Wer nicht einschlafen kann vor lauter Prüfungsangst, sollte sich nicht stundenlang herumwälzen. Lieber aufstehen und spazieren gehen oder einen Roman lesen.

  6. Keine Experimente: Schlafmittel und Alkohol sind gerade vor Prüfungen tabu. Sie behindern das Gehirn bei seinen nächtlichen Bauarbeiten.

Zuletzt aktualisiert:
Wed Jul 01 09:41:14 CEST 2015

Zum Seitenanfang