Schlafen bei Hitze ist für viele ein Problem

Gut schlafen trotz Hitze

Schlaflos im Hochsommer? Diese 6 Tipps helfen

Schlafen – bei Hitze klappt das oft gar nicht gut. Man wälzt sich hin und her, schaut immer wieder auf die Uhr, greift zur Wasserflasche, es ist unerträglich heiß ... Kommt Ihnen dieses Szenario bekannt vor? Zum Glück geht es auch anders. Wenn Sie ein paar Punkte beachten, schlafen Sie auch bei Hitze gut. 

1. Statt vor dem Schlafen danach lüften – so hat die Hitze keine Chance


Am besten lüften Sie in den Morgenstunden, wenn es noch nicht so heiß ist. Danach Fenster schließen und das Schlafzimmer verdunkeln, damit es sich nicht aufheizt. Über Nacht die Fenster lieber nur ankippen: Zugluft kann zu einem steifen Nacken oder Schulterschmerzen führen.

2. Reichlich trinken - aber nicht zu spät am Tag

DAK-Expertin Dr. Susanne Bleich

Dr. Susanne Bleich unterstützt als Ärztin die DAK-Gesundheit


Damit Sie trotz Sommerhitze möglichst ohne Unterbrechung durchschlafen können, trinken Sie tagsüber reichlich Wasser. So wachen Sie nachts nicht vor Durst auf. „Nach sieben Uhr abends sollten Sie aber keine größeren Mengen an Flüssigkeit mehr zu sich zu nehmen“, rät DAK-Expertin Dr. Susanne Bleich. „Sonst müssen Sie nachts ständig raus.“

3. Lauwarm duschen – und das Einschlafen klappt trotz Hitze


Duschen oder baden Sie vor dem Schlafengehen lauwarm, das erfrischt. Vorsicht: Zu kaltes Wasser regt den Kreislauf an, mit der Folge, dass Ihnen noch wärmer wird. „Durch Kälte ziehen sich die Gefäße zusammen“, gibt Dr. Bleich außerdem zu bedenken. „Der Körper kann Wärme dann nicht mehr so gut abtransportieren.“

4. Die richtige Kleidung zum Schlafen bei Hitze …


Nackt ins Bett wie einst die Monroe, die beim Schlafen bekanntlich nur etwas Parfüm trug – das ist gerade bei sommerlicher Hitze nicht empfehlenswert: Nacktschläfer kühlen leicht aus und erkälten sich. Am besten schlafen Sie jetzt in einem luftigen Baumwoll-Pyjama oder -Nachthemd. So wird auch der Schweiß, den Ihr Körper abgibt – bis zu einem halben Liter – aufgesaugt.

5. … und das optimale Bettzeug


Auch ganz ohne Decke droht beim Schlafen trotz scheinbarer Hitze Erkältungsgefahr. Wenn Sie sich statt mit einer Steppdecke mit einem Baumwolllaken oder einfach Ihrem Bettbezug ohne Füllung zudecken, beugen Sie dem vor. Besonders angenehm im Sommer: Baumwolle mit Satin-Effekt. 

6. Wärmflasche zur Kühlflasche umfunktionieren


Füllen Sie eine Wärmflasche mit kaltem Wasser und legen Sie sie zwei Stunden in den Kühlschrank – fertig ist Ihr privater Kühlakku zum Schlafen bei Hitze! „Kühlen Sie sich aber nur Arme, Beine oder Füße damit“, empfiehlt Dr. Susanne Bleich. Auf dem Bauch könne die Kühlung Nierenprobleme verursachen.

Schon gewusst: Kürzer schlafen bei Hitze ist okay


Dass Sie im Sommer etwas weniger schlafen als im Winter ist ganz normal und – sofern Sie nicht wie gerädert aufwachen – kein Grund zur Sorge. Durch das längere Tageslicht bildet der Körper weniger von dem Schlafhormon Melatonin, benötigt also im Schnitt auch weniger Schlaf.

Zuletzt aktualisiert:
Thu Jul 02 10:52:08 CEST 2015

Zum Seitenanfang