Beliebte Rückenübungen für zwischendurch und unterwegs.

Rückenübungen für zwischendurch und unterwegs

Die passende Übung, wo immer Sie sind

Denken Sie auch unterwegs an Ihren Rücken mit den beliebtesten Rückenübungen der DAK-Gesundheit. Wir haben Ihnen unsere Top 5 der Rückenübungen für zwischendurch und unterwegs zusammengestellt. Sie sind kurz, effizient und einfach nachzumachen. Ausreden gibt es also nicht. Am besten fangen Sie gleich heute damit an. Vielleicht können Sie sie in Ihren Tagesablauf einbauen, so dass sie wie selbstverständlich zur Routine werden. Die Ausgangsstellung ist immer gleich: Stellen Sie sich hüftbreit auf und nehmen Sie eine aufrechte Körperhaltung ein. Viel Spaß und los geht’s! 

Perlenkette

Rückenübung 1: Perlenkette im Stand

Diese Rückenübung mobilisiert die Wirbelsäule. Rollen Sie dafür langsam Wirbel für Wirbel, von der Halswirbelsäule beginnend, ab. Jeder Wirbel ist wie eine Perle auf einer Kette. Lassen Sie Ihre Arme locker hängen. Danach richten Sie sich entsprechend Wirbel für Wirbel langsam wieder auf. Diese Rückenübung können Sie öfter zwischendurch machen. Sie ist leicht und sehr effektiv. Gleich danach spüren Sie, wie gut sie Ihrem Rücken tut.

 

Beckenschaukel

Rückenübung 2: Beckenschaukel

Damit auch die Lendenwirbelsäule und die Hüftgelenke auf ihre Kosten kommen, versuchen Sie es mit der Beckenschaukel. Legen Sie für diese Rückenübung Ihre Hände seitlich auf Ihr Becken. Kippen Sie nun langsam fließend im Wechsel Ihr Becken vor und zurück. Dadurch beugt und streckt sich die Lendenwirbelsäule. 

Diagonale

Rückenübung 3: Diagonale

Jetzt wird der ganze Körper bewegt. Führen Sie im Stand Ihren Ellenbogen und das Knie der gegenüberliegenden Seite zusammen und strecken Sie Arm und Bein anschließend in einer Diagonalen weit aus. Schauen Sie Ihrer Hand hinterher. Diese Bewegung am besten 10 bis 15 Mal durchführen und dann zur anderen Seite wechseln. Ein bisschen Raum brauchen Sie für diese Rückenübung. Diese Übung ist so einfach, die können Sie öfter wiederholen: Einfach zwischendurch aufstehen und die Diagonale ausprobieren.

Der richtige Dreh

Rückenübung 4: Der richtige Dreh 

Für diese Rückenübung wird Ihnen Ihre Wirbelsäule danken. Stellen Sie sich hüftbreit auf und beugen Sie leicht Ihre Knie. Schieben Sie das Gesäß nun weit raus und lehnen Sie sich leicht nach vorne. Der Rücken bleibt gerade. Beide Hände werden übereinander auf einen Oberschenkel gelegt. Atmen Sie tief ein und strecken Sie während der Einatmung den Arm der gegenüberliegenden Seite zur Decke aus und schauen Sie hinterher. Beim Ausatmen führen Sie die Hand wieder zur anderen zurück und folgen mit Ihrem Blick. Nach 10 bis 15 Mal die Seite wechseln. Das ist Rückenübung und Muskeltraining für zwischendurch.

 

Skiflieger

Rückenübung 5: Skiflieger

Mit dem Skiflieger kräftigen Sie Ihre Rückenmuskulatur spielend. Stellen Sie sich hüftbreit auf, beugen Sie die Knie und schieben Sie Ihr Gesäß weit nach hinten raus. Ihr Rücken bleibt gerade. Schauen Sie zum Boden. Strecken Sie nun die Arme über dem Kopf aus. Ihre Daumen zeigen zur Decke.

Wer sich diese Rückenübung erleichtern will, der kann sie variieren. Winkeln Sie die Arme in U-Halte an und halten Sie diese Position für 10 bis 20 Sekunden. Oder führen Sie als Steigerung mit den gestreckten Armen kleine schnelle Hackbewegungen durch.

Rückenübungen im Video 

Die vorgestellten Übungen sagen Ihnen nicht zu? Kein Problem! Vielleicht gefallen Ihnen unsere Rückenübungen im Video besser. Einige Übungen können Sie sich direkt im Film anschauen.  

Zuletzt aktualisiert:
Wed Aug 17 12:29:07 CEST 2016

Weitere Informationen

  • Ausdauersport

    Einsteigen, Mitmachen, Wohlfühlen

    Sie sind auf der Suche nach einem Sport? Haben Zweifel und wissen noch nicht so richtig, was zu Ihnen passt? Unsere Broschüre gibt Ihnen Antworten, liefert Informationen und Hintergrundwissen zu den wichtigsten Ausdauersportarten. Mehr

Zum Seitenanfang