Schlechter Atem muss nicht sein – die DAK-Gesundheit gibt Tipps gegen Mundgeruch

Tipps gegen Mundgeruch

Ursachen und Hilfe zum Umgang mit lästigem Mundgeruch

Peinlicher Mundgeruch. Die gute Nachricht vorweg: Mundgeruch ist meist keine schwerwiegende Folge gesundheitlicher Probleme. Zudem lässt sich schlechter Atem in den meisten Fällen schnell und unkompliziert behandeln. Jeder, der schon einmal Mundgeruch hatte, weiß, wie unangenehm dies für einen selbst, aber auch für die Mitmenschen ist. Lesen Sie hier Tipps gegen Mundgeruch, wie schlechter Atem entsteht und was Sie dagegen tun können.

Was sind die Ursachen für Mundgeruch?

Nur selten ist eine ernste Krankheit der Auslöser für Mundgeruch. Die Gründe für schlechten Atem sind häufig eher banal. Mundgeruch kann das Resultat einer schlechten Mundhygiene sein – oder er tritt nach dem Genuss bestimmter Lebensmittel auf. Allgemein bekannt ist, dass der Verzehr von Knoblauch Mundgeruch auslöst, aber zum Beispiel fördert auch Rauchen schlechten Atem.

Eine weitere Ursache für den üblen Geruch kann aber auch die fehlende Nahrungsaufnahme über einen längeren Zeitraum sein. In dieser Zeit wird nämlich die Speichelzufuhr im Mund eingeschränkt und das begünstigt den Mundgeruch.

Tipps gegen Mundgeruch – was hilft bei schlechtem Atem?

Der wichtigste Schritt auf dem Weg zu einem angenehmen Atem ist die gründliche Zahnhygiene. Wenn Sie Ihre Zähne regelmäßig morgens und abends putzen, dann tun Sie damit nicht nur Ihren Zähnen etwas Gutes, sondern beugen auch Mundgeruch vor. Besonders hilfreich ist auch ein sogenannter Zungenreiniger. Mit ihm können Sie Bakterien entfernen, die sich auf der Zunge ablagern und für schlechten Atem sorgen. Auch ein zuckerfreies Kaugummi zwischendurch kann Abhilfe schaffen.

Wie Sie den Zungenschaber richtig benutzen, zeigen wir Ihnen in diesem kurzen Video.

Mundgeruch und schlechter Atem trotz Pfefferminzdrops?

Sie achten bereits sorgfältig auf Ihre Ernährung und auf Ihre Mund- und Zahnhygiene, aber der Mundgeruch bleibt hartnäckig? Das ist ein klarer Fall für die Experten. Gehen Sie zum Zahnarzt oder zu einem Hals-Nasen-Ohrenarzt, um sich einmal gründlich durchchecken zu lassen. Die Ärzte werden dann feststellen, woher Ihr Mundgeruch wirklich kommt.

Zuletzt aktualisiert:
Tue Sep 22 15:00:22 CEST 2015
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
6 Bewertungen mit  3.5 Sternen von 1 bis 5 Sternen

Weitere Informationen

Zum Seitenanfang