Gruppentherapie kann eine Hilfe bei psychischen Problemen sein. Hier sitzen drei Frauen und ein Mann im Kreis zusammen

Hilfe bei psychischen Problemen: Von Psychotherapie bis Online-Therapie

Welche Therapiemöglichkeiten die DAK-Gesundheit Ihnen bietet

Mit professioneller Hilfe gibt es bei psychischen Problemen Licht am Ende des Tunnels: Ja, es ist möglich, sich nicht mehr mit übermäßigen Ängsten oder belastenden Gedanken zu plagen. Es ist machbar, Lebenskrisen zu meistern. Allerdings liegt vor Betroffenen oftmals ein längerer Weg. Sich bei psychischen Problemen Hilfe zu suchen ist ein wichtiger erster Schritt. Doch wie sieht das konkret aus? Dazu finden Sie unter unserer Rubrik Leistungen alle wichtigen Informationen sowie Hilfsangebote.

Hilfe bei psychischen Problemen: Die erste Anlaufstelle

Wie bekommen Menschen mit psychischen Problemen Hilfe? „Erste Station ist fast immer der Hausarzt“, sagt Dr. Jan Helfrich, der den Bereich Ambulante Leistungen bei der DAK-Gesundheit leitet. „Hier werden die Patienten gründlich untersucht. Denn manchmal können bei psychischen Problemen wie Depressionen oder Ängsten auch körperliche Ursachen dahinterstehen.“
Sie haben aber auch die Möglichkeit, direkt einen zugelassenen psychologischen Psychotherapeuten aufzusuchen. Diese Diplom-Psychologen haben sich zum Psychotherapeuten weitergebildet und haben eventuell eine andere Herangehensweise als ärztliche Psychotherapeuten, die sich psychischen Krankheiten vielleicht stärker aus einer medizinisch-organischen Richtung nähern. Im zweiten Schritt geht es dann darum, eine passende und vor allem zielgerichtete Behandlung zu planen. Häufig ist dies die so genannte Psychotherapie.

Innovative Konzepte im Spezialisten-Netzwerk

Sich bei psychischen Problemen Hilfe zu holen, ist für viele nicht einfach. Es fehlt die Kraft, sich um einen der meist raren Termine beim Psychotherapeuten zu kümmern. Sechs Monate warten Betroffene im Schnitt auf einen Therapieplatz. Genau hier setzt die DAK-Gesundheit an: „Wir helfen mit unserem Spezialisten-Netzwerk“, so Dr. Jan Helfrich. „Bundesweit gibt es viele zielgerichtete Behandlungskonzepte ohne lange Wartezeiten.“ Über unsere Spezialisten-Netzwerksuche werden sicher auch Sie in Ihrer Region fündig.

Schnelle Hilfe bei psychischen Problemen: Veovita  

Depressionen, Burnout oder Angststörungen bewältigen und möglichst bald wieder zu einem normalen Alltag gelangen – darum geht es Veovita, einer besonderen Hilfe für Menschen mit psychischen Problemen. Das DAK-exklusive Programm kombiniert Verhaltenstherapie mit Online-Therapie. Sie werden persönlich per Telefon und E-Mail betreut und können ganz flexibel, nach Ihrem Bedarf und ohne Wartezeiten mit Ihrem persönlichen Berater in Kontakt treten. Alle Informationen finden Sie bei uns unter: Veovita

Deprexis – Online-Therapie trainiert Selbsthilfe bei psychischen Problemen

Wer an leichten bis mittelschweren Depressionen leidet, der kann sich für seine psychischen Probleme auch im Netz Hilfe und Unterstützung holen. Die DAK-Gesundheit bietet ihren Versicherten die Online-Therapie Deprexis an. Der große Vorteil dabei: Lange Wartezeiten auf Hilfe bei den häufig sehr drängenden psychischen Problemen und Krankheitsbildern entfallen, vielen Patienten kann damit gezielt geholfen werden. Deprexis ist ein webbasiertes Selbsthilfeprogramm, das auf etablierten Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie beruht. Es lässt sich über Computer, Laptop oder Smartphone nutzen, überall und jederzeit. Mehr über das Online-Programm erfahren Sie unter Deprexis.

Zuletzt aktualisiert:
Fri May 13 13:05:11 CEST 2016
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
95 Bewertungen mit  2.8947368421052633 Sternen von 1 bis 5 Sternen

Weitere Informationen

Zum Seitenanfang